Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab

Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab Lehre von Pastor Olaf Latzel zu Gottes Erwählung
Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab Pastor Olaf Latzel über Vorherbestimmung
Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab Olaf Latzel vertritt radikale calvinistische Lehrauffassung
Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab Bibelkreis CH spricht Olaf Latzl wegen Calvinismus das Heil ab
Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel wegen Calvinismus das Heil ab Vorherwissen und Vorherbestimmung im Licht der Bibel

Bibelkreis CH spricht Olaf Latzel das Heil ab
Eine Analyse zur Lehrauffassung des Calvinismus ist auch vertontes Video verfügbar: Calvinismus biblisch oder Irrlehre?
Ein herzliches Hallo an alle, die sich fragen, ob die calvinistische Lehre mit der biblischen Lehre übereinstimmt. Spricht der Bibelkreis CH (HP Wepf) dem Pastor Olaf Latzel aufgrund dessen radikaler calvinistischer Lehre zu Recht das Heil ab?
Wenn du vom calvinistischen Denken geprägt bist, fühle dich bitte auf keinen Fall durch die biblischen Analysen hier persönlich angegriffen! Wir sprechen niemandem den Glauben ab und wünschen uns für alle Christen Wachstum in der biblischen Erkenntnis.

Lass uns auch bei unterschiedlichen Lehrauffassungen einen geistlichen Umgang der Liebe untereinander wahren!

Falls wir die calvinistische Lehre irgendwo nicht korrekt wiedergeben, kontaktiere uns gerne und wir werden das korrigieren. Prüfe sachlich und nüchtern anhand der Schrift, ob unsere Einwände bzgl. des Calvinismus wahr sind.

Wir wissen, wie schwer es sein kann, eine fest eingeprägte Glaubensüberzeugung als Irrtum zu erkennen und sie abzulegen. Das gilt besonders für Bibellehrer oder Leiter, wenn sie diese Überzeugung schon öfter gelehrt haben. Eine Abkehr von einer (ggf. sogar öffentlich) verkündeten Lehrauffassung erfordert viel Demut und ist oft mit Schmerz und Verlust verbunden.
Der Bremer Pastor Olaf Latzel

Durch eine Predigt, die in Bezug auf Islam und Götzendienst für Aufruhr gesorgt hat, ist der Bremer Pastor Olaf Latzel bekannt geworden in der Öffentlichkeit. Er hat darin der öffentlichen Meinung der Ungläubigen die Stirn geboten und Gott und den Herrn Jesus der Bibel als den wahren einen Gott verteidigt.

Ich habe mir einige Predigten von Olaf Latzel angehört und kann ihn daher als meinen Bruder im Glauben an Jesus Christus erkennen und lieben.

Latzels Lehre über Erwählung und Vorherbestimmung

Nicht konform bin ich mit seiner Lehre bezüglich Auserwählung und Vorherbestimmung. (Vgl. Olaf Latzel - Erwählung und Vorherbestimmung bei youtube)

Olaf Latzel nimmt hierin sehr klar die calvinistische Lehrauffassung (Lehre des 4 oder 5- Punkte- Calvinismus) ein.

Von einem nicht-calvinistischen Forum, der Bibelkreis CH Frauenfeld (Hans Peter-Wepf) wird Olaf Latzel aufgrund seiner Lehre zu Erwählung und Vorherbestimmung nicht als Bruder in Christus anerkannt. Dort geht man davon aus, wenn jemand die Vorherbestimmung zum Heil der Erlösten und die Nichterwählung bzw. Bestimmung zur Verdammnis der übrigen Menschen lehrt, dann könne er kein wiedergeborener Christ sein. Auch werden vom Bibelkreis CH Brüder, die die Möglichkeit des Abfalls aus dem Heil lehren, als Nicht-Christen eingestuft.

Ich bin zwar wie der Bibelkreis CH von HP Wepf ebenfalls überzeugt, dass die Lehre von der Vorherbestimmung/Erwählung zum Heil der Calvinisten nicht biblisch ist. Ich halte sie für so problematisch, dass es wichtig ist, dazu auch öffentlich Stellung zu beziehen und die wahre Lehre, nämlich, dass Gott wirklich das Heil aller Menschen will und dass nicht nur bestimmte Leute zum Heil vorherbestimmt sind, zu verkünden.

Olaf Latzel aus meiner Sicht echter Christ, trotz des calvinistischen Lehrirrtums

Dennoch komme ich, nachdem ich etliche Predigten von Olaf Latzel gehört habe, zu dem klaren Ergebnis, dass er ein echter Christ sein muss. Der Herr Jesus und die Liebe zu ihm steht bei den übrigen Predigten stets im Zentrum. Olaf Latzel wirbt für die Liebe zu Jesus Christus und aus vielen seiner Predigten wird seine Liebe zu dem Herrn Jesus unmissverständlich deutlich. Er zeigt die Kennzeichen eines wiedergeborenen Christen und wurde durch den Geist Gottes und die Liebe des Christus in vielerlei Hinsicht verändert und dem Herrn Jesus ähnlicher gemacht. Besonders gut fand ich seine Predigt "Habe den Herrn lieb!", worin die Liebe Latzels zu dem Herrn Jesus sehr deutlich rüber kommt.

Auch ruft er in mehreren anderen Predigten alle unerretteten Menschen zur Bekehrung zu dem Herrn Jesus und zur Annahme seines Opfers am Kreuz auf, so wie es uns die Bibel lehrt. Im Prinzip handelt Olaf Latzel also (dem Herrn sei Dank!) nicht konsequent gemäß seiner calvinistischen Lehre.

Bibelkreis CH spricht (zu) vielen Brüdern in Christus das Heil ab

Die Lehre des Calvinismus bringt uns Nicht-Calvinisten, die wir diesen Lehr-Irrtum erkannt haben vor die Entscheidung, wie wir mit Predigern und Brüdern dieser Lehrauffassung umgehen sollen.

Viele Brüder vom Bibelkreis CH verfallen meines Erachtens in ihrer Bewertung, den calvinistisch gesinnten Brüdern mehr oder weniger generell das Heil abzusprechen, in ein anderes Extrem und in eine schwerwiegende Fehleinschätzung.

Sie sprechen übrigens nicht nur calvinistisch gesinnten Christen wie Latzel das Heil ab, sondern auch Brüdern, wie Lothar Gassmann, Karl Hermann Kauffmann und Joh 146 (youtube), die klare Gegner des calvinistisch- augustinischen Lehrsystems sind.

Hans Peter Wepf vom Bibelkreis CH schrieb z.B.: "Wenn jemand Olaf Latzel, Lothar Gassmann, Karl-Herrmann Kauffmann loben würde und ihre Gotteslästereien unterstützen würde, wäre er ja kein Christ, denn Heilsverlierer = Gotteslästerer sind keine Christen, sondern Knechte Satans in christlichem Gewand!"

Hans Peter Wepf ist also überzeugt, dass alle, die glauben, das Heil könne für einen Christen wieder verloren gehen gar keine Christen sind.

Olaf Latzel: Vorherwissen = Vorbestimmung?

Sehen wir uns nun einige Aussagen aus Olaf Latzels Predigt zum Thema Erwählung (zum Heil) und Vorherbestimmung an. Diese ist bei youtube auf seinem Videokanal unter dem Titel Erwählung und Vorherbestimmung bei youtube hochgeladen worden.

Olaf Latzel sagt darin in Minute 22:07: „Weil Gott die Zukunft hat (weiß), hat er sie natürlich auch vorherbestimmt."

Die Auffassung, dass Gottes Vorherwisssen mit Vorherbestimmung gleich zu setzen sei, habe ich bei calvinistisch gesinnten Christen oft gefunden. Solches lehren auch John MacArthur und die Begründer des Calvinismus Augustin und Calvin. Daher resultiert auch die Lehre, dass Gott die Christen zum Heil vorherbestimmt habe. Wie wir auch in den übrigen Artikeln und Videos gezeigt haben, ist diese Auffassung bei genauer biblischer Überprüfung nicht haltbar.

Dass Gott jedem einzelnen Menschen eine Wahlmöglicheit einräumt, sich zu bekehren oder das Heilsangebot abzulehnen, kann Olaf Latzel in seiner Predigt zum Thema Erwählung nicht erkennen. Dass Gott so sehr die Welt geliebt hat, dass er Jesus gab, dass jeder Mensch die Chance hat, sich zu bekehren, hält Latzel für ein vom Humanismus geprägtes, menschliches Denken.

In Wahrheit ist es aber genau das, was die Bibel lehrt:

„So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“ Joh 3,16

Der Herr Jesus hat sich daher selbst als Lösegeld für alle gegeben [bzw. geopfert]. 1. Timotheus 2,6

Lehre von Olaf Latzel über Judas, den Verräter Jesu

In seiner Predigt über Erwählung und Vorherbestimmung lobt Olaf Latzel Luther, Calvin und Augustinus. Über Judas, den Verräter Jesu lehrt Olaf Latzel, wie auch John Piper und andere Calvinisten, dass dieser so handeln musste, dass der Verrat Judas also von Gott vorherbestimmt worden sei. Wir haben dieses Thema in unserem Artikel Calvinismus lehrt Glaube als vorherbestimmt ausführlich behandelt.

Ab Minute 42 sagt Latzel, Judas sei für ihn immer so der Drecksack gewesen, der den Heiland verriet und meint dann „aber er musste das ja tun“. Latzel sagt einerseits richtigerweise, dass Judas den Herrn Jesus um des Geldes willen verraten habe aber auch dies ordnet Latzel in den Bereich der Vorherbestimmung Gottes ein. Weil Gott im Alten Testament den Verrat an Jesus vorgesagt habe, habe er auch auch den Verrat von Judas vorherbesimmt.

Einmal mehr wird deutlich, dass Christen, die dem calvinistischen Denken verfallen sind, nicht in der Lage sind, Vorbestimmung von dem ewigen Vorwissen Gottes zu unterscheiden, so wie es die Bibel tut.

Olaf Latzel meint also, dass Judas von Gott dazu vorherbestimmt ist, in die ewige Hölle geworfen zu werden. Leider denkt er nicht so weit, dass die Konsequenz dieser Lehre wäre, dass die Schuld damit von Judas weg und auf Gott hin geschoben wird. Nach der calvinististischen Überzeugung, spricht Gott die Menschen, die in die ewige Hölle kommen, schuldig und hat sie aber zu gleich dazu vorherbestimmt. Das ist ein irrsinniger Widerspruch.

In Minute 46:40 lehrt Latzel: "Wenn Gott die Menschen zum Unheil trotz seines Vorwissens vorherbestimmt, dann müssen sie diesen Plan Gottes ablaufen und durchführen."

Warum wird Judas in der ewigen Hölle sein?

Wenn also Judas vor Gottes Endgericht zur ewigen Hölle verurteilt wird, dann könnte Judas, legt man das calvinistische System zu Grunde, mit Recht sagen: warum hast du mich zur ewigen Strafe bestimmt und die anderen Jünger nicht?

Aus der Bibel wissen wir aber, dass die Ungläubigen eben nicht wegen Gottes Vorhebestimmung verurteilt werden, sondern weil sie nicht Buße getan haben und die Sündenvergebung in Jesus Christus abgelehnt haben.

Latzel: in Minute 48:43 „Warum hat Judas Jesus verraten? Antwort: weil er von Gott dazu vorherbestimmt wurde.“ „Er musste das tun (Judas) es ist seine Vorherbestimmung, er hatte keine andere Wahl“ (Olav Latzel in Minute 49:01)

Wie wir es im Artikel Calvinismus lehrt Glaube als vorherbestimmt mit Hilfe einer Bibelarbeit dargelegt haben, hat Judas den Herrn Jesus verraten, weil er sein Herz auf den Reichtum, auf das Geld gerichtet hatte und weil er nicht Buße tun wollte und sich nicht von Jesus im Herzen erneuern lassen wollte. Dies wird von Olaf Latzel zwar auch erkannt, jedoch schreibt Latzel die Sünde von Judas letztendlich der Vorherbestimmung Gottes zu und belässt die Verantwortung für die Sünde nicht beim Satan und beim Menschen. Der Herr Jesus jedoch hat den Verrat von Judas vorhergewusst und vorhergesagt aber er hat Judas nicht zum Verrat und zum Unglauben vorherbestimmt.

Ich stelle bei der Untersuchung der Lehre vieler calvinistisch gesinnten Christen immer wieder fest, dass sie zwar einerseits das Evangelium Jesu schon richtig lehren und klare Zeichen von Wiedergeborenen haben, dass sie aber andererseits, sobald es um das Thema Erwählung und Vorherbestimmung geht, wie blind sind. Da verstricken sie sich in zahlreiche Widersprüche zur Schrift.

Fazit
  • Olaf Latzel vertritt radikal die Lehrmeinung des Calvinismus.
  • (Möglicherweise wurde ihm die calvinistische Lehre im Theologiestudium beigebracht und er hat sie übernommen, ohne die Widersprüche dieser Lehre zur biblischen Lehre zu erkennen.)
  • Die Bibel lehrt nicht, dass Gottes Vorherwissen mit einer Vorherbestimmung Einzelner zum Heil/ zur Verdammnis gleichzusetzen ist.
  • Eine Erwählung/Vorherbestimmung zum Heil gibt es in der Bibel, wie ich es an anderer Stelle biblisch dargelegt habe nicht.
  • Die Erwählung / Vorherbestimmung Gottes bezieht sich lediglich darauf, was mit den Menschen, die sich nach Gottes Ziehen für oder gegen das Heil in Christus entschieden haben geschehen soll.
  • Gott lässt jedem Menschen die Freiheit, ob er sich der Sünde überführen lassen will oder nicht.
  • Jeder Mensch hat ein oder mehrmals im Leben die Chance, sich gegen das Ziehen Gottes zum Heil zu widersetzen oder sich zur Buße überführen zu lassen.
  • Nach der Lehrauffassung von Olaf Latzel ist es Gott, der den Verrat von Judas vorherbestimmt hat.
  • Ohne die Problematik bis zum Ende durchdacht zu haben, schreiben Calvinisten Gott die Ursache für Sündentaten, wie den Verrat an Jesus, zu.
  • Brüder vom Bibelkreis CH sprechen Olaf Latzel aufgrund seines calvinistischen Gottesbildes dennoch zu Unrecht das Heil ab.
  • Sie bemängeln zwar lehrmäßige Fehler des Calvinismus zu Recht.
  • Sie sprechen aber m.E. vielen wiedergeborenen Christen zu Unrecht das Heil ab.

Bitte halten Sie sich daher an die gesunde Lehre der Bibel. Lesen Sie die Bibel immer wieder im Gesamtzusammenhang. Meiden Sie das widersprüchliche Lehrsystem des Calvinismus.

Verzichten Sie aber auch auf ein vorschnelles Verurteilen von Christen, wie es durch Brüder im Bibelkreis CH öfter geschehen ist.

Meiden Sie calvinistische Autoren wie John MacArthur, RC Sproul, Paul Washer, Edwin H. Palmer, David Platt, John Piper, James White und die calvinistische Bibelschule EBTC, die das unbiblische Lehrsystem des Calvinismus aktiv verbreiten. Bilden Sie statt dessen Ihre Gottes-Erkenntnis dadurch, dass Sie immer wieder die Bibel komplett durchlesen. Die meisten Bibelstellen, oft sogar auch schwierige Stellen, lassen sich durch Lesen der biblischen Parallelstellen (jeweils mit Kontext) besser verstehen. Beachten Sie auch den heilsgeschichtlichen Kontext der einzelnen Bibelbücher und Briefe. Prüfen Sie alle menschliche Lehre, ob es sich gemäß der Lehre der Bibel wirklich so verhält!
Weitere Artikel zum Thema Calvinismus bzw. reformierte Theologie Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen

Lesetipps:

Bedeutung von Buße tun im katholisch-charismatischen Sinn
Warum haben viele Menschen Angst? Was ist der Hintergrund und wie kann die Angst überwunden werden?
Welche Wunder hat Jesus getan? Welche Wunder sind durch Mohammed geschehen? Vergleich der Wunder Jesu und Mohammeds
Wie leben Nachfolger Jesu, wie leben Nachfolger Mohammeds? Vergleich der unterschiedlichen Auswirkungen von Jesu und Mohammeds Leben auf deren Nachfolger: wie leben Nachfolger Jesu und Nachfolger mohammeds
Mohammed und Jesus im Vergleich: Unterschiede zwischen Jesus und Mohammed
Warum Israel das von Gott verheißene Land und zugleich das meistgehasste Volk der Welt ist: Den Kampf um Israel verstehen lernen
Wer ist Jesus Christus?
Gott wird Mensch: Jesus Christus ist Gott.
Islam und Christentum im Vergleich.

Video: Licht im Dunkel dieser Zeit

- Antworten auf unsere wesentlichen Existenzfragen
- Hilfe und Trost, wenn Sorgen überhand nehmen
- Hintergründe und Orientierung angesichts der Völkerwanderung in Europa

licht im dunkel dieser zeit
www.lernen-fuehlen-verstehen.de
lernen fühlen verstehen neuste artikel lernen fühlen verstehen neuste kommentare lernen fühlen verstehen richtig lernen lernen lernen fühlen verstehen banner gratis download lernen fühlen verstehen calvinismus biblisch oder irrlehre lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

Wer ist erwählt nach Epheser 1/ Wie wird man ein Auserwählter?

Niemand kann zu mir kommen, es sei denn, der Vater zieht ihn Joh 6,44

Liebe, trotz verschiedener Lehrmeinungen

Hat der Mensch einen freien Willen?

Calvinist oder Arminianer?

Will Gott wirklich alle Menschen retten?

16 calvinistische Einwände im Licht der Bibel beantwortet

Warum so viele Christen den Calvinismus ablehnen

Abdul Memra TV zur 5 Punkte Lehre des Calvinismus

Gottesbild und Menschenbild der Calvinisten

Souveränität Gottes in der Lehre des Calvinismus

Die Lehren der Gnade

Calvinismus schafft Widersprüche zur biblischen Lehre

Calvinismus lehrt Glaube als vorherbestimmt

EBTC und Calvinismus, Widerspruch des Zwei-Schienen-Modelles

Calvinismus mit einem Bibelvers widerlegt

Calvinismus, Lorraine Boettner

Calvinismus verändert Sprache und Bedeutung

Gründe für Austritt aus der katholischen Kirche

Ex Katholik wird Christ in Jesus Christus

Kontakt mit Engeln, Geistern, Dämonen, harmlos oder tödliche Gefahr?

Oktay: Ein Türke wird Christ

Bedeutung von Busse Tun im katholisch-charismatischen Sinn

Allah oder Jesus Christus, wer ist der wahre Gott?

Ex iranischer Terrorist findet Rettung in Jesus Christus

Mohammed und Jesus im Vergleich

Bedeutet "Islam" Frieden?

Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Christentum

Unterschiede zwischen Islam und Christentum

Wunder von Jesus und Mohammed

Wie leben Nachfolger Jesu und Mohammeds

Jesus, Mohammed, Bibel, Koran, Lehre über Frauen

Jesus und Mohammed über Liebe und Gewalt

Kampf um Israel verstehen lernen

Wer ist Jesus

Jesus Christus ist Gott.

Islam und Christentum im Vergleich

Wie ist Gott?

Warum sorgt Gott nicht für Frieden in der Welt?

Selbstliebe, viele Fragen, Antworten und Übungen

Wie klappt freies Beten?

Wie Anwälte arbeitslos werden

Was lässt unsere Seele frei und freudig werden?

Endlich raus aus dem Hamsterrad aber wie?

Aus einem Briefwechsel

Gott ist Liebe

Meine Suche nach Wahrheit

Tagebuch Schreiben zur Lebensgestaltung

Geheimnis glücklicher Beziehungen

Aus einem Briefwechsel

Weise Sprüche

Gibt es Engel, Geister und Dämonen?

Warum wir Bibeln gratis versenden

Webseiten durchsuchen: