Tobias schrieb 13.7.2016 19:02

Hallo Sonja,

wie wunderbar, dass auch du das Wunder in Christus erkennst. Verlass dich weiterhin in allem ganz auf den Herrn Jesus und sein Wort.

Manchmal purzeln wir in alte Verhaltensmuster wie z.B. die Ungeduld. Aber mit seiner göttlichen Kraft, mit Gebet mit Vertrauen auf Ihn geschehen an uns erstaunliche Veränderungen. Wir werden mit der Zeit dem Herrn Jesus ähnlicher gemacht, durch Ihn.

Römer 6,5-7 "Denn wenn wir mit ihm einsgemacht und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein; wir wissen ja dieses, dass unser alter Mensch mitgekreuzigt worden ist, damit der Leib der Sünde außer Wirksamkeit gesetzt sei, so dass wir der Sünde nicht mehr dienen; denn wer gestorben ist, der ist von der Sünde freigesprochen."

Der Herr sei allezeit mit dir und in dir,

Tobias

Sonja Nagel schrieb 11.07.2016 - 14:18

Bin gerade dabei, Geduld zu lernen und mich nicht von Ängsten, Sorgen, Befürchtungen und Grübelei vereinnahmen zu lassen - wie früher immer ...

Jetzt vertraue ich auf die Führung und Fügung Gottes. Gott ist immer bei uns, wir müssen nicht immer alles entscheiden oder nur auf unsere (geringe) Kraft vertrauen!

Wir müssen annehmen, was Realität ist und auf Gottes Hinweise achten, was unser Handeln betrifft.

neuer Kommentar/Frage:

Name:   E-Mail: