Tobias schrieb 13.10.2015 - 21:55

Hallo Heinz,

"Gespräche mit Gott" hatte ich damals, in meiner esoterischen Phase (dauerte ca. 7 Jahre) auch mal gelesen. Durch die Bibel habe ich dann einige Zeit später herausgefunden, dass das Buch von Walsh völlig zu unrecht "Gespräche mit Gott" heißt.
Es ist eine ganz typische Verführung des Satans eines von Gott abgefallenen Engels, denn der angebliche "Gott" der in dem Buch beschrieben ist, hat mit dem wahren, echten Gott und Schöpfer des Universums nichts aber auch gar nicht gemeinsam.

In diesem Video habe ich die Zusammenhänge, wie uns die gefallenen Engel übel anschwindeln und wie sie uns vom echten Gott fernhalten, auch z.B. mit solchen Büchern im Licht des Wortes Gottes erklärt: "Gefahr durch finstere Mächte, Engel, Geister und Dämonen - Wie finden wir Schutz vor bösen Geistern?"
https://www.youtube.com/watch?v=FXBhgFvxtvI

Die Kommentarfunktion ist bisher nur bei manchen Artikeln eingefügt. Ich bin noch nicht dazu gekommen, sie überall anzufügen. Vielleicht schaffe ich das noch irgendwann.

Herzliche Grüße

Tobias

Heinz schrieb 09.10.2015 - 21:31

Hallo Tobias,

bei mir war es auch so, daß ich hineingeboren in eine evangelische Kirche, daß ich konfirmiert wurde und danach noch viele Jahre mitgearbeitet habe. Aber es fühlte sich für mich nicht so besonders gut an und ich konnte es nicht mit viel Freude tun. Nachdem ich mich immer weiter von dem Gemeindeleben entfernt hatte und ich bald ganz wegblieb, folgte irgendwann mein Austritt aus der Kirche. War für mich auch keine leichte Entscheidung und Schuldgefühle nagten an mir. Nach einigen Jahren bekam ich dann (durch meine Tochter)das Buch "Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch in die Finger. Und das zu lesen fühlte sich sooooo gut an. Antworten auf so viele Fragen die ich über Gott hatte und über die Welt in der wir leben und noch dazu in heutigem Deutsch. Für mich ist das wirklich zum Buch der Bücher geworden und ich bin Gott sehr dankbar. Ich will ja niemanden von seimem Glauben wegbringen. Ich sage immer: Wenn es sich für dich gut anfühlt, dann bleibe unbedingt dabei. Aber es ist auch erlaubt nach rechts und links zu schauen und immer wieder neue Gedanken zu denken. Eine Frage: Kann man denn auch die Komentare anderer Besucher dieser Seite nachlesen, oder werden nur die Kommentare auf bestimmte Artikel veröffentlicht ?

neuer Kommentar/Frage:

Name:   E-Mail: