Entscheidend besser entscheiden

Rundbrief im Oktober 2010, www.lernen-fuehlen-verstehen.de

- entscheidend besser entscheiden
- was unsere Entscheidungen entscheidend verbessert
- Motivation zum lebenslangen Lernen
- wichtige Erkenntnisse aus der Bibel für jeden von uns

Liebe Leserin, lieber Leser,

hast du was von dem schönen Herbstwetter in den letzten Wochen mitbekommen?

Ich bin öfter mal in den bayerischen Alpen. Durch den sehr lange anhaltenden Nordost-Wind in der ersten Oktober Hälfte gab es zunächst eine Woche bestes Herbstwetter. Mit der Zeit zog sich dann durch den thermischen Wind Bodennebel vom Alpenvorland auch in die Alpentäler hinein. So herrschte an manchen Tagen in den Alpentälern dichter Nebel. Mit Hilfe einer Webcam sah ich, dass manche der umliegenden Berge aus den Wolken herausragten.

Ich stieg auf einen naheliegenden Berg, der ca. 1800 m ü.NN. liegt. An diesem Tag war die Höhengrenze des Nebels ca. bei 1700 m ü.NN. Die Bergspitze, die ich erklommen hatte, ragte also gerade so oben aus den Wolken heraus. Als ich oben angekommen war, ergab sich ein faszinierendes Bild. Wo ich hinsah, ein dichtes Meer von Wolken, nur die Gipfel der Berge mit größeren Höhen als 1700 m ü.N.N. ragten aus dem watteweißen Wolkenmeer heraus. Innerhalb der dichten Nebeldecke betrug die Sichtweite an diesem Tag kaum 50 Meter. Oben auf dem Gipfel konnte man viele 100 Kilometer weit sehen.

Dieser große Unterschied im Durchblick erinnerte mich an meine bisherigen Lernprozesse, wenn ich mir ein Themengebiet genauer vorgenommen hatte.

Wenn wir ein Wissensgebiet noch nicht genau erforscht und studiert haben, dann können wir kein vollständiges Bild davon gewinnen. Wir haben keinen Überblick darüber und sehen wenig Zusammenhänge. Da unsere Sicht dann sehr begrenzt ist, können wir fast nichts über dieses Gebiet aussagen und haben keinen Zugang zu den Informationen und Vorteilen, die damit ggf. verbunden sind. Wachsendes Bewusstsein, in Bezug auf Themen, die für Menschen von Bedeutung sind bringt uns immer sehr viele Vorteile!

Unter welcher Voraussetzung können wir entscheidend besser Entscheiden?

Wir können umso bessere Lebensentscheidungen treffen, je mehr Bewusstsein wir haben! Das gilt für jedes beliebige Sachgebiet, auch für jedes Buch das existiert. Haben wir uns genügend Zeit genommen und ein Thema genauer erforscht, so ergibt sich mit der Zeit ein klares Bild. Zur Erforschung eines Wissensgebietes gehört, möglichst vieles darüber zu lesen und zu hören. Wenn es sich dabei um ein oder mehrere Bücher handelt, müssen wir sie also zunächst mal selbst aufmerksam und vollständig lesen. Dabei ist es auch sinnvoll zu prüfen, welche Erfahrungen andere Menschen damit haben und was es sonst an Hintergrundwissen darüber gibt. Sofern vorhanden, sollten wir alle verschiedenen Meinungen zu dem Themengebiet nachvollziehen, Vor- und Nachteile, die damit verbunden sind abwägen etc... Mit Hilfe des Internets ist das leicht möglich.

Schließlich gehört dazu, mit den neuen Erkenntnissen möglichst viele eigene praktische Erfahrungen zu sammeln. Erst dann gewinnen wir das volle Bewusstsein über das Gebiet und erst dann können wir es ehrlich beurteilen und ggf. andere Menschen darüber unterrichten.

Es ist ab einer ausreichenden Bewusstseinsstufe wie bei einer Bergtour durch dichten Nebel, die dann am Gipfel in klarer Fernsicht und strahlender Sonne endet. Es lohnt sich, stets zu Lernen, daher werbe ich so gerne für das Lernen und für die Weiterbildung. Es lohnt sich immer, Energie dafür einzusetzen, um mehr Bewusstsein über Sachgebiete, die uns Menschen etwas angehen zu erlangen. So verhält es sich mit allen Wissensgebieten und allem, was wir lernen können. Auch mit dem Evangelium. Wer es genau studiert und ausprobiert, was es damit auf sich hat, erhält irgendwann den Durchblick und kann beurteilen, was für eine Bedeutung es für uns hat.

Nun denken viele Menschen, wenn die Bibel erwähnt wird Gedanken wie... „Bleib mir blos weg mit der Bibel, sie ist für mich unverständlich und davon habe ich in Kirchen und von den Zeugen Jehovas schon mehr als genug gehört. Das Buch ist doch gar nicht mehr aktuell. Was hat das mit uns heute zu tun? Ich habe das alles längst hinter mir gelassen und Wichtigeres gefunden. Ich habe meinen Weg gefunden, gehe jeder seinen, viele Wege führen zu Gott etc...“

Leider sind das sehr dumme Gedanken! Vielleicht die dümmsten aller Gedanken, die es gibt. Leider verwechseln viele Menschen aus mangelnder Kenntnis heutzutage die Inhalte der Bibel mit dem, was uns in Kirchen, von Sekten wie den Zeugen Jehovas und Religionen darüber irreführenderweise erzählt wird. Ich hoffe, Du gehörst nicht dazu. Gehörst zu jenen, die noch offen sind für Gottes Wort und wissen wollen, wer Gott ist/ wie Gott ist?.

Ich wusste bis Februar dieses Jahres fast nichts über die Bibel. Ich habe seit meiner Schulzeit gelernt und geforscht und ausgerechnet die Bibel, die heilige Schrift war mir bis dahin nie als Studienobjekt über den Weg gekommen. Heute, nachdem ich das Wesentliche davon verstehen kann, ist es mir unbegreiflich, wie ich dieses Buch so lange außer acht lassen konnte.

Inzwischen habe ich die Bibel so intensiv studiert, dass ich gut über ihren Inhalt Bescheid weiß. Ich weiß, dass hier inzwischen auch einige gute Bibelkenner mitlesen. Die meisten Leser dieses Rundbriefes gehören vermutlich bisher nicht zu den gläubigen Christen. Ich möchte daher jedem meiner Leser die Chance geben, meine Bewusstseinsentwicklung selbst nachzuvollziehen, sofern noch nicht geschehen. Deshalb weise ich oft auf Vorträge hin, die Dir helfen können, meine Gedankengänge und Erfahrungen mit der Bibel zu verstehen, wie auch im letzten Rundbrief:

Bewusstseinssprung

Ich weiß, dass es in unserem Zeitgeist, geprägt durch die Massenmedien in unserer Bevölkerung massive Widerstände gegen die Bibel und das Christentum gibt. Es gibt kaum ein Buch, das so massiv mit Vorurteilen an den Rand gedrängt oder schlicht aus dem Bewusstsein der Menschen gelöscht wurde. Dieser Trend nimmt sogar immer noch mehr zu. Es gab eine Zeit in Deutschland, da lasen ganz erheblich mehr Menschen täglich die Bibel als das heute der Fall ist. Die Verwirrungen und Unwahrheiten, die gegenüber der Bibel verbreitet werden, sind heute so groß, dass die meisten Menschen kaum noch Zugang dazu finden und sich auch nicht mehr darum bemühen.

Häufig höre ich den Einwand, dass es viele richtige Wege gibt, auch viele Wege zu Gott. Dass Religionen und Ersatzreligionen am Ende das gleiche Ziel haben und zum gleichen Erfolg führen. Auch diese These wurde verbreitet durch unseren Zeitgeist, also glauben genau das heute die meisten Menschen. Leider enthält sie schwerwiegende Irrtümer!

Auch heute lege ich Dir wieder einige Vorträge ans Herz mit der Bitte, dass Du sie Dir unvoreingenommen und aufmerksam anhörst. Der erste stammt von Martin Kamphuis, einem ehemaligen, langjährigen Jünger des Dalai Lama, der später gläubiger Christ wurde. Er kennt sich aus Erfahrung mit New Age, Esoterik, Buddhismus, der Bibel und Spirituellem bestens aus. In dem Vortrag wird der Unterschied zwischen Religionen wie Buddhismus und dem biblischen Evangelium deutlich. Der Vortrag ist sehr anschaulich und unterhaltsam vorgebracht:

Martin Kamphuis: Vergleich und Erfahrung mit Buddhismus und Christentum

Falls Du Dir noch nicht bewusst darüber bist, was für einen kostbaren Schatz die Bibel für jeden Einzelnen von uns bereit hält und falls Du Dir noch nicht sicher bist, ob Du zu den von Gott erwählten, geretteten Kindern Gottes gehörst (gemäß Umfragen sind es momentan in Deutschland ca. nur 2% der Bevölkerung), so bitte ich Dich, verfolge unsere Rundbriefreihe weiterhin sehr aufmerksam. Ist Dir bewusst, wie Du Gottes Gnade erlangen kannst? Vollziehe möglichst viele der weiterführenden Vorträge, die wir hier empfehlen nach. Sie werden Dir helfen, auch das volle Bewusstsein für die Bedeutung der Bibel zu gewinnen. Bitte höre Dir bis zum nächsten Rundbrief in ca. 8 Wochen auch die Vorträge der folgenden URL nach und nach an und lass sie auf Dich wirken: Leben braucht Hoffnung, Vortragsreihe zum Evangelium

Rückfragen dazu beantworte ich gerne. Solltest Du technische Schwierigkeiten beim Herunterladen oder Hören der Vorträge haben, wende Dich an uns!

Herzliche Grüße

Redaktion Lernen Fühlen Verstehen



Wenn Du Fragen zur Bibel hast oder wissen willst, wie man Gottes Gnadengeschenk bekommen und ein Kind Gottes werden kann, wende Dich gerne an uns!

Vortragstipps

Vorträge über das Evangelium Gottes von Wilhelm Pahls, Beat Abry, Roger Liebi, Werner Gitt und anderen.
Leben braucht Hoffnung

Entscheidend besseres Wasser,
Wo gibt es lebendiges Wasser?



Lesetipps

Kommt was auf uns zu oder ist doch alles ganz anders als viele denken? Bewusstseinssprung
Artikel für Menschen, die schon länger nicht mehr oder noch nie gebetet haben
Entscheidend besser die eigene Zeit verwenden als in Facebook
Gott entscheidend besser verstehen: Gott ist Liebe was bedeutet das?
Angst vor der Angst, Warum erleben wir soviele Katastrophen auf der Erde?
Was können wir über die Zukunft der Erde wissen?
Wer ist Gott?
Wie kann ich wachsen im Glauben und glauben lernen?

www.lernen-fuehlen-verstehen.de
lernen fühlen verstehen neuste artikel entscheidend besser entscheiden neuste kommentare lernen fühlen verstehen lernen fühlen verstehen entscheidend besser entscheiden lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

Blumen Fotogallerie

Titelseite

Bewusstseinssprung

Leben braucht Hoffnung

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen

Wie beten?

Wer ist Gott?

Wie gut bin ich?

Was kommt nach dem Tod?

wie bekommt man den Geist Gottes und wie wirkt er?

Ist Gott ins uns allen?

Bibelzitate

Wie kann ich dankbarer werden?

Wenn die Gläubigen plötzlich in den Himmel entrückt wurden

Ein biblisch gutes Webradio

Sind alle Engel liebe Wesen?

Die eigene Realität selbst gestalten?

Gibt es Engel, Geister und Dämonen?

Warum wir Bibeln gratis versenden

Webseiten durchsuchen: