Liebeskummer, Hilfe bei Trennungsschmerz

Wenn die Liebe Kummer macht

- Erste Hilfe bei Liebeskummer
- Wie du Kummer in der Liebe leichter bewältigen kannst
- Wie du deine Mitte finden kannst bei heftigem Liebeskummer
- Wie du dich nach Liebeskummer bald wieder froh fühlen kannst 

Ein Schauer läuft dir über den Rücken. Du wirst gestreichelt und geküsst. Du strömst über vor Liebe und Glück. Du ziehst alle Register fühlst dich stark wie nie. Blicke verbinden sich und saugen sich gegenseitig ein. Deine Gefühle schwingen und surren in dir. „Hmmm, lass mich bei dir sein, halt mich, drück mich für immer...“ Doch auf einmal ist alles anders. Es ist so still, sooo dunkel geworden. Dein Bett ist kalt und leer. Du denkst:  "Wo bist du geblieben Traumpartner(in), was machst du? Denkst du überhaupt noch an mich? Bin ich jetzt abgeschrieben? Bedeute ich dir auf einmal nichts mehr? Es war doch so schön alles, für dich nicht? Soll das wirklich schon alles gewesen sein? Ich glaubs nicht... Ahh, Hilfe! Bullshit, mir zieht es gerade Mark und Bein zusammen. Ich zerfalle in tausend Stücke. Ich halt das nicht aus, ahhhhhhhhh!"

Warst du schon mal bis über beide Ohren verliebt? Empfindest du gerade richtig Schock und Liebeskummer nach einer Trennung oder hast du schon mal so etwas erlebt? Fast alles, was wir unternehmen, dient immer auch dem Streben nach Liebe, Berührung und Geborgenheit. Es ist gesund und natürlich, nach Liebe zu streben und sie zu genießen. Umso schmerzhafter ist die Trauer und Enttäuschung, wenn die Geborgenheit einer Beziehung ungewollt und überraschend vorbei geht.

Diese ganz spezielle Art der Geborgenheit und Zärtlichkeit finden wir vor allem in einer intimen Liebesbeziehung. Was aber tun, wenn die Liebe plötzlich ganz viel Kummer macht und du dich kaum noch einkriegst vor Liebesschmerz?

Hier findest du Trost und gedankliche Hilfestellung, mit Liebeskummer gut umzugehen.

Was passiert, wenn ein Partner sich abgewendet hat? 

Da geht es fast allen Menschen gleich. Wir erleben eine Berg- und Talfahrt von allerlei Gefühlen. Es fühlt sich an, als hätte dir jemand den Boden unter den Füßen weg gezogen. Du bist mal traurig, verwirrt, ratlos, mutterseelen-alleine, enttäuscht, wütend, verzweifelt, verärgert und dann auch zwischendurch wieder voller Hoffnung, Tatendrang, erleichtert, ruhig und irgendwie gereift. Körperlich leiden viele unter dem Entzug von Oxytocin (Kuschelhormon), wenn die gewohnten Streicheleinheiten plötzlich wegfallen. Die Achterbahnfahrt der Gefühle hält bei Menschen unterschiedlich lange an. Wie lange der Liebeskummer dauert und wie gut du ihn verarbeiten kannst, hängt sehr davon ab, wie bewusst du gedanklich damit umgehst.

Trennungsschmerz fast immer eine überaus leidvolle Erfahrung.

Wir wollen dich ermutigen, deinen Schmerz und deine Trauer anzunehmen. Die Dauer deines Schmerzes lässt sich mit den hier beschriebenen Methoden deutlich verkürzen. 

Gibt es Hoffnung, die Liebe zu retten? 

Bei akuter Trennungsphase schwanken wir zwischen Hoffnung, dass es doch weiter gehen kann und Trauer. Wendet sich ein Partner ab, ist das Selbstvertrauen bei den meisten Menschen erstmal ziemlich angeknackst. Deine Chancen, dass die Beziehung wieder aufleben kann, verbessern sich, wenn es dir gelingt, den Partner trotz des großen Schmerzes erstmal los zulassen. Damit wird sich dein Allgemeinzustand relativ bald verbessern, was auch deine Attraktivität für den Entronnenen steigern kann. 

Was, wenn sich mein Partner etwas abgewendet hat aber noch nicht ganz weg von mir ist?

Solange sich dein Partner/deine Partnerin noch nicht ganz von dir abgewendet hat, hast du gute Chancen, die Beziehung zu retten und wieder glücklicher zu gestalten. Lass ihr/ihm Zeit und Abstand, den sie/er braucht. Versuche trotz der Misere möglichst viel Gutes aus Deinen Tagen zu machen. Nimm dir viele gute Ziele vor, die dich beschäftigen! Konzentriere dich so gut du kannst auf Deine Alltagsaufgaben, auch wenn es in dieser Phase oft sehr schwer fällt. Das lohnt sich auf jeden Fall. Denn entweder flammt die Liebe zwischen euch wieder auf oder deine Chancen auf zukünftig mehr Glück in der Liebe verbessern sich.

  Habe Mut und bitte auch Gott um Hilfe bei deinem Schmerz! Selbst wenn du jetzt noch nicht an Gott glaubst, trau dich, ihn anzurufen. Er liebt alle seine Geschöpfe. Gott will nur das Allerbeste für dich. Gott kann Wunder tun wenn wir ihn darum bitten.

Liebeskummer tut weh. 

Wer schon mal schlimmen Liebeskummer erlebt hat, weiß, wie furchtbar weh das tut. Jede Trennung, auch jeder heftige Streit unter Paaren erzeugt neue Wunden. Warum muss uns Menschen soviel Leid geschehen? Womit haben wir das verdient?  Wir können lernen, mit Liebeskummer so umzugehen, dass er uns nicht so schmerzt. 

Können wir der Not des Liebeskummers für immer entgehen? 

Gibt es einen Weg, sich für immer aus diesen Gefühlsqualen zu befreien? Nach jahrelangen Forschungen auf diesem Gebiet fand ich schließlich in Gottes Wort die klärende Antwort auf diese Fragen. In der Bibel wird beschrieben, wie Gott sich das Leben seiner Geschöpfe gedacht hatte. Trennung, Leid und Liebeskummer waren in seinem Schöpfungsplan nicht vorgesehen! Sie kamen dadurch in die Welt, dass die Menschen nicht mehr auf Gottes Worte hörten. Daher hat Jesus immer wieder gepredigt, wir sollen ein Leben lang einem Partner treu sein. Heutzutage geraten seine mahnenden Worte immer mehr in Vergessenheit oder sie werden überhört. 

Gleich rein in eine neue Beziehung, wenn die erste Liebe vorbei ist?

Das gibt es öfter. Manchen Menschen scheint es nichts auszumachen, schnell die Beziehung zu wechseln. Sie tauschen ihre Liebesbeziehungen aus wie Kleidungsstücke. Verarbeiten sie alles so schnell? Oder ist es Oberflächlichkeit? Wir raten von solchem Vorgehen unbedingt ab, denn das schlägt nur noch größere Wunden bei dir und bei anderen Menschen. Ein Mensch ist kein Kleidungsstück, das man schnell anzieht und dann wieder ablegt. So hat Gott nicht gewollt, dass wir Menschen mit einander umgehen. Unser Beziehungsdesaster auf der Erde hat damit zu tun, dass wir Menschen uns von Gott getrennt haben. Wie es Gott eigentlich für uns gewollt hat und dass er es wirklich gut meint kannst du in unserem Artikel Das Geheimnis glücklicher Beziehungen finden.

Trennender und Getrennter haben verschiedene Grade des Schmerzes

Oft ist es so, dass die Ablösung des sich trennenden Partners in solchen Fällen schon lange vor der Trennung begonnen hat. Es kann auch sein, dass er sich emotional erst gar nicht besonders engagiert hatte während du voll "drin hingst".  Wie soll ich mit meinem Trennungsschmerz umgehen? 

Erste Hilfe bei akutem Liebeskummer

  Der göttliche Weg, das Leid der Welt und den Trennungsschmerz zu überwinden 

- Habe Mut, in Trauer zu leben, solange es Zeit der Trauer ist!
- Bitte Gott inständig darum, Dir den tieferen Sinn Deiner Trauer und des Leidens zu offenbaren!
- Erkenne den Reichtum Deiner Trauer, Deiner Tränen und Deines Schmerzes!
- Habe Mut, nach Gott zu fragen, auch wenn du heute noch große Zweifel hast, dass es Gott gibt!
- Habe Mut, nach dem Sinn des Lebens zu fragen!
- Habe Mut zu Beten!
- Mache Dir bewusst, dass Jesus (der menschgewordene Gott) schon unzählige verzweifelte Menschen, auch solche die über Selbstmord nachdachten völlig verwandelt hat!
- Gewinne Mut, Dich vor Gottes Angesicht zu begeben!
- Versuche, genau zu ergründen, wer Jesus Christus ist!.

Frage nach, was Jesus getan hat als er auf der Erde lebte und warum! Frage nach, warum er sich freiwillig hat kreuzigen lassen, obwohl er diese Qualen als Gottes Sohn leicht vermeiden hätte können!

- Werde nicht müde zu Beten, um Frieden im Herzen und um Freude, mach es Dir zur Gewohnheit!
- Versuche, soviel wie möglich über Gott zu erfahren, indem du in seinem Wort liest!!
- Nutze die Kraft, die in Gottes Worten liegt, für deinen Trost!
- Wende dich an uns, wenn du Seelsorge benötigst!
- Ergreife die rettende Gnade durch den Glauben an Jesus Christus!

Besser, man geht in das Haus der Trauer als in das Haus des Festgelages; denn dort ist das Ende aller Menschen, und der Lebendige nimmt es zu Herzen. Kummer ist besser als Lachen; denn wenn das Angesicht traurig ist, so wird das Herz gebessert. Das Herz der Weisen ist im Haus der Trauer; aber das Herz der Narren im Haus der Lustigkeit. Es ist besser, auf den Tadel des Weisen zu hören, als dem Gesang der Narren zu lauschen! Denn das Lachen des Narren ist wie das Knistern der Dornen unter dem Topf; auch das ist nichtig!  Pred 7, 2-6

Menschliche Strategien zur Lösung von Liebeskummer:

- Versuche, die Trauerphase durchzustehen.
- Tröste Dich damit, dass die Trauer mit der Zeit immer mehr abnehmen wird.
- Versuche zwischendurch und dann immer öfter umzuschalten auf neue Vorhaben.
- Bewege dich viel und treibe täglich Sport! Sei so aktiv wie möglich.
- Sorge dafür, dass du was zum Lachen hast!
- Beschäftige dich mit allem, was dich gut fühlen lässt!
- Sorge gut für dich!
- Nimm deinen Expartner Nimm deinen Expartner aus dem rosa Zimmer!
Doppeltes Verzeihen gegen Liebeskummer.
- Sei bewusst dankbar!
- Setze dir neue Ziele!
- Versuche auf lösende Gedanken zu kommen, die dir helfen, loszulassen.

Schalte bewusst auf andere Gedanken um!

In der ersten Zeit des starken Liebeskummers ist es bei vielen Menschen so, dass sie pausenlos an den Liebhaber, der sich abgewendet hat, denken müssen. Das ist zwar normal und verständlich, für den Loslösungsprozess jedoch ungünstig. Hier kannst du bewusst gegensteuern und dir die Lösung erleichtern. Denk dir Tätigkeiten und Situationen aus, die deine Gedanken voll auf sich binden. Sei bewusst ganz viel in Gedanken bei diesen Situationen. Am Anfang gelingt es vielleicht nur Sekunden bis einige Minuten, an etwas anderes als den Ex zu denken. Lobe dich für jeden noch so kleinen Augenblick, in dem dir das gelingt. Rasch wird es dann immer leichter und besser.  Wenn du mal soweit bist, dass du einen halben Tag nicht mehr an den ehemaligen Partner denken musst, ist es nicht mehr weit, bis der gröbste Trennungsschmerz vorüber ist. 

Bewege dich viel und treibe täglich Sport!

Treibe viel Sport, gehe viel raus. Am besten jeden Tag joggen gehen. Das baut die Körperspannungen ab und du fühlst dich gut dabei.

In Krisensituationen schüttet der Körper Hormone aus. Diese Hormone lassen sich am besten durch Bewegung abbauen. Es ist sogar doppelt gut, wenn du dich bewegst, denn bei sportlicher Betätigung werden Glückshormone vom Körper produziert und von diesen kannst du in einer Trennungsphase reichlich viel gebrauchen.

Selbsthilfe und Unterstützung von Gleichgesinnten

Tausche Dich mit anderen Menschen aus z.B. auch mit Hilfe von www.trennungsschmerzen.de und spüre, Du bist nicht allein mit Deinen Sorgen.

Löse dich von allen Ängsten!

Schmerzvolle Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen uns oft angstvoll fühlen. Das ist ganz normal, sollte jedoch so schnell wie möglich bearbeitet werden, denn es ist wesentlich riskanter, angstvoll zu leben als zuversichtlich und glücklich. Angst lässt sich nur lösen, indem wir uns deren Ursachen bewusst stellen.

Suche nach Gelegenheiten zum Lachen.

Gehe unter lustige, fröhliche Leute. Schau dir was super Lustiges im Fernsehen an etc... Beschäftige dich mit allem, was dich gut fühlen lässt!  Überlege dir so oft es geht, was du tun kannst, dass es dir jetzt besser geht. Besorge dir Bücher, besuche Veranstaltungen, die dich froh machen können etc... Du kannst auch anfangen, dich darin zu üben Glücksgefühle selbst in dir zu erzeugen. 

Hier noch ein Tipp zum Thema Selbstliebe als Strategie zur Überwindung von seelischer Not.

Wir wünschen allen von Liebeskummer Geschüttelten viel Mut und Erfolg beim Loslassen!

Redaktion Lernen-Fühlen-Verstehen



Lesetipps
www.lernen-fuehlen-verstehen.de