Buße tun

busse tun Was ist wertvoller als alle Weisheit und Psychologie der Welt?
busse tun Buße tun, der Weg zu wahrer Freiheit und Balsam für die Seele
busse tun Was ist Buße tun?
buße tun Welche Bedeutung hat Buße tun?
buße tun *zaehlmarke* Was bewirkt Buße tun?


Selbstbestimmung und ihre Konsequenzen

Die meisten Menschen leben für sich selbst. In eigener Regie, in Selbstbestimmung. Sehr viele in unserer Gesellschaft haben das Bewusstsein, dass etwas zwischen ihnen und Gott steht, verloren oder verdrängt. Viele ahnen nicht und können sich niemals vorstellen, welch verheerende Folgen dies hat. Daher flüchten die allermeisten, wenn sie mit Gottes Worten, mit der Erfordernis von Buße tun und der Heiligkeit und Gerechtigkeit Gottes konfrontiert sind. Sie verschließen ihre Ohren davor.

Wenn Sie aber zu den wenigen gehören, die noch ein Bewusstsein von Schuld (Gott gegenüber) haben und etwas Gottesfurcht, so möchten wir Ihnen hier beschreiben, was Buße tun bedeutet und welch heilsame, riesig erleichternde Wirkung es für uns hat. Buße tun befreit unsere Seele tiefgründiger als alles andere. Sie können alle Psychologie und alle menschlichen Ratgeber getrost beiseite legen (und meiden!), wenn Sie die Bedeutung und Wirkung von Buße tun verinnerlicht haben.

Buße tun beginnt mit Gotteserkenntnis

Sind Sie ehrlich mit sich selbst und wissen, dass nicht alles gut ist in den Augen Gottes, was wir Menschen tun? Wissen Sie, dass Gott absolut heilig und gerecht ist und dass es bei Ihm keine Sünde gibt? Und dass wir Menschen von unserer Natur her unehrlich, alles andere als heilig und gerecht sind in Gottes Augen? Wissen Sie, dass Gott nie Sünde tut? Gott kann z.B. nicht lügen. Wissen Sie, dass Gott, weil Er heilig ist, die Sünde hasst und sie daher verurteilen muss?

Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen, dass Gott Licht ist und in ihm gar keine Finsternis ist. 1. Johannes 1,5

Wie man Gerechtigkeit vor Gott nicht erreichen kann!

Ist Ihnen bewusst, dass ein Mensch niemals gut genug sein kann, um vor Gott gerecht zu werden? Es wird niemals für Gerechtigkeit gegenüber Gott ausreichen, auch wenn Sie sich noch so viel um gute Werke bemühen! Denn jede noch so kleine Sünde reicht aus und wir sind unter Gottes Gericht. Und das vollkommen zu Recht, weil Gott völlig ohne Sünde ist!
Video Tipp:

Kann ein Mensch durch gute Werke zum Heil und zur Gerechtigkeit gegenüber Gott kommen?
gute werke reichen nie aus
Buße tun kann also auf keinen Fall das Ziel erfüllen helfen, dass ein Mensch, aus sich selbst heraus, aus eigenem Bemühen eine Besserung in sich selbst erwirkt, die ihm Gottes Gnade einbringt. Denn aus eigenen Werken, mit eigener Kraft kann kein Mensch gerecht (von der Sündenschuld frei) werden.

Weil Gott heilig und gerecht ist, muss er alle Menschen, die nicht bereit sind, die Sühnung ihrer Schuld anzunehmen, die uns Gott im Opfer Jesu Christi anbietet, verurteilen. Die folgerichtige Strafe für die ungesühnten (d.h. nicht durch Jesus "zugedeckten") Sünden von Menschen, die nicht Buße tun ist ewiger Tod, was unvorstellbares, ewiges Leid nach dem Tod bedeutet.
Gott aber will nicht unsere Verurteilung, sondern er will, dass wir uns von Ihm retten lassen! Dafür ist der Herr Jesus in diese Welt gekommen. Er ließ sich, stellvertretend für uns, am Kreuz hinrichten. Somit wurde das Gericht Gottes an Ihm, dem sündlosen Sohn Gottes vollstreckt. Daher empfängt jeder Mensch, der an Jesus glaubt, (eine freiwillige Entscheidung), die Vergebung aller Sünden und das ewigen Leben!

Buße tun befreit von aller Sündenlast!

Durch die Bibel wissen wir, dass wir durch Buße tun von unserer Sündenschuld völlig frei kommen können. Jesus starb für unsere Sünden, weil wir Menschen alle Sünder sind. Buße tun bedeutet, vor Gott zu zerbrechen. Es bedeutet sich, im Licht des Wortes Gottes ehrlich von Gott durchleuchten zu lassen. Dann erkenne ich: ich kann dem lebendigen Gott nicht gerecht werden, ich habe betrogen, gelogen, Menschen verletzt, aus Egoismus gehandelt etc.

Wenn ich dann mit der Erkenntnis meiner Schuld, als im Angesicht Gottes Zerbrochener, Zerschlagener auf Jesus im Gebet zu gehe, ihn als Gott, der Mensch wurde anerkenne und ihm bekenne, wo ich gegen Gott gesündigt habe, dann ist das Buße tun:

"Herr, ich erkenne meine Sünde, ich erkenne, dass ich mit ............. gegen dich gesündigt habe. Ich weiß, dass dir das nicht gefallen kann. Ich bitte um Vergebung meiner Sünde. Ich danke dir Herr Jesus, dass du wegen meiner Sünde am Kreuz von Golgatha gestorben bist. Dass du für meine Schuld bezahlt hast. Ich brauche nichts so dringend, wie die Erlösung, die Vergebung all meiner Schuld durch dein Opfer. Du bist das Leben. Sei du mein Leben! Lass mich reingewaschen sein, von all meiner Schuld, durch dein Blut. Ich danke dir Herr Jesus, was du mich getan hast!"

Was Sünde ist, erfahren wir aus Gottes Wort.

Was ist eine echte, vor Gott wirksame Buße?

Für echtes Buße Tun, das Heil und Balsam für die Seele bringt, gibt es einige Voraussetzungen:

  • Das Bewusstsein darüber, dass es Sünde gibt und was Sünde ist (das erfahren wir aus dem Lesen des neuen Testamentes).

  • Das Eingeständnis, die Ehrlichkeit Sünder zu sein und gesündigt zu haben (die Erkenntnis, dass wir Menschen laufend sündigen)

  • Den unbedingten Willen, vor Gott gerechtfertigt zu werden, indem Sie für sich persönlich Jesu Opfertod am Kreuz als Sühnung für Ihre Schuld in Anspruch nehmen.

  • Entschlossenheit, von den als Sünde erkannten Wegen, mit Hilfe und mit Kraft Gottes, umzukehren und die Sünde als einer, der mit Jesus gestorben ist, sein zu lassen

  • Wenn Sie ehrlich zu sich sind und erkannt haben, dass dies alles wahr ist, bringen Sie sehr gute Voraussetzungen für ein Leben mit, das voll und ganz dem Herrn Jesus Christus dem Erlöser und auch Herrn und Richter dieser Welt gehört.

    Der Weg zur Freiheit unserer Seele

    Das eigentliche, wahre, gute und Gott wohlgefällige Leben (alles andere ist kein wirkliches, echtes und zufriedenstellendes Leben) beginnt, wenn unser Leben voll und ganz und allein Jesus Christus gehört. Der Weg zur Freiheit für unsere Seele führt nicht über Psychologie, Esoterik oder Religion, sondern nur über Sündenerkenntnis und Buße tun. Wir finden keine echte Zufriedenheit und kein anhaltendes Seelenheil in menschlicher Weisheit oder z.B. psychologischer Hilfe oder Selbstliebe. Dort wird das wahre Problem, unsere Trennung von Gott verschwiegen und die Schuld unserer Sünde wird abgeschoben auf Eltern, Umstände, Mitmenschen, Methoden, Verhaltensweisen etc. Auf diese Weise ist keine tiefgreifende Befreiung von unserer Schuldenlast möglich!

    Unsere Seele kann nur Gott selbst ausheilen. Er will das auch gerne tun, wenn wir bereit dazu sind. Gott wird uns völlig, von innen heraus ausheilen, wenn wir uns reinigen lassen von unserer Sündenschuld, die uns von Gott trennt. Jesus starb für die Sünden der Welt, für Ihre Sünden und auch für alle meine Sünden.

    Es gibt nur einen Weg, von der schweren Last, die mit der Sünde verbunden ist, frei zu kommen:

    Johannes 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!

    Lesen Sie täglich im Wort Gottes! Und tun Sie das bitte in einer, dem dem überlieferten Mehrheitstext der Bibel treuen, vollständigen Übersetzung, so dass die volle Klarheit und Schärfe des Wortes darin enthalten ist (z.B. Schlachter 2000).

    Der "verlorene Sohn" hat von Herzen Buße getan:

    Gott reagiert überaus gnädig, freudig, barmherzig und wohlwollend, wenn wir ihm bekennen, dass wir Sünder sind und ihm alle Sünden, die uns aktuell auffallen, bekennen. Es ist so erleichternd, Buße zu tun, wann immer wir eine Sünde an uns entdecken. Gott reagiert mit Festtagsstimmung, wo immer ein Mensch sich als Sünder erkennt und Buße tut (d.h. seine Gesinnung ändert):

    Luk 15,18 ff Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir, und ich bin nicht mehr wert, dein Sohn zu heißen; mache mich zu einem deiner Tagelöhner! Und er machte sich auf und ging zu seinem Vater. Als er aber noch fern war, sah ihn sein Vater und hatte Erbarmen; und er lief, fiel ihm um den Hals und küßte ihn. Der Sohn aber sprach zu ihm:

    Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir, und ich bin nicht mehr wert, dein Sohn zu heißen! Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringt das beste Festgewand her und zieht es ihm an, und gebt ihm einen Ring an seine Hand und Schuhe an die Füße; und bringt das gemästete Kalb her und schlachtet es; und laßt uns essen und fröhlich sein! Denn dieser mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden; und er war verloren und ist wiedergefunden worden. Und sie fingen an, fröhlich zu sein.


    Eigene Erfahrung mit Buße tun

    Meine Erfahrung mit Buße tun ist, dass Sünden bekennen und ehrlich werden vor Gott (und den Menschen) etwas überaus Erleichterndes und Befreiendes ist. Es lohnt sich, entschlossen allen Mut zusammen zu nehmen und vor Gottes Angesicht (im Glauben und im Gebet) zu gehen. Es gibt keine gute Alternative dazu. Alle anderen Wege bringen gravierende Probleme mit sich. Die Last bleibt an uns selbst haften, wenn wir nicht Buße tun. Wenn wir diese Last mit den den Tod nehmen, dann erhalten wir in der Ewigkeit ewige, schreckliche Folgen dadurch, dass wir uns nicht von Gott retten und befreien ließen.

    Gott läd uns liebevoll und barmherzig zum Buße tun ein. Jeder, der das macht wird Gottes Barmherzigkeit, Güte und Gnade reichlich erfahren:

    1. Johannes-Brief 1, 5-10 Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen, dass Gott Licht ist und in ihm gar keine Finsternis ist. Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch in der Finsternis wandeln, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit; wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde. Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns.

    Ich will Ihnen Mut machen im Gebet auf Jesus zu zu gehen, mit allem. Tun Sie Buße über jede Not und Sünde, die Sie belastet. Wenn Sie schon ein Kind Gottes sind und den Heiligen Geist empfangen haben, tun Sie Buße über die Sünden, die Ihnen täglich auffallen, damit Sie stets mit reinem Gewissen dem Herrn Jesus nachfolgen können.

    Buße tun macht Ihre Seele von aller Belastung gründlich und tiefgreifend frei und wird Sie mit tiefer Freude erfüllen!

    Suche Jesus und sein Licht, alles andere hilft dir (Ihnen) nicht.

    Lesetipps:

    Wie ich ein Kind Gottes wurde.
    Wie man den heiligen Geist empfangen kann.
    Wie man den heiligen Geist NICHT empfängt!
    Irrwege mit gefährlichen Folgen: Psychologie und Charismatische Bewegung


    buße tun