Jesus Christus ist Gott

jesus christus ist gott aus einem Briefwechsel mit ZJ
jesus christus ist gott Wer Jesus Christus ist
jesus christus ist gott von Neuem geboren werden in Jesus Christus
jesus christus ist gott Wie man in den Himmel kommt
jesus christus ist gott Wie man erkennen kann, wer Jesus Christus ist

Immer mal wieder klingeln Zeugen Jehovas an vielen Haustüren dieses Landes. So war es auch bei uns oft. Einmal luden wir welche ein (ein Ehepaar), um mit Ihnen über den Glauben und die Frage, wie Menschen in den Himmel kommen können zu sprechen. Wir wollten herausfinden, was sie glauben und ob es sich bei ihnen um gerettete Menschen handelt, die in den Himmel kommen. Nach dem Treffen, das freundlich und nett verlief, ergab sich ein Briefwechsel. Im Lauf dieses Briefwechsels wurde immer deutlicher offenbar, dass sie keinen rettenden Glauben haben.

Hier der zweite Brief, in dem wir Stellung bezogen zur Frage der Gottheit Jesu (die Zeugen Jehovas leugnen die Wesenseinheit von Gott und Jesus Christus). Auch gingen wir auf die Frage der Notwendigkeit der biblischen Neugeburt im Geist Gottes ein (Jesus Christus lehrte, dass ein Mensch im Geist Gottes von neuem geboren werden muss, wenn er gerettet werden will. Die ZJ wenden das nicht auf sich an).

Liebe Frau Zickler, lieber Herr Zickler (Namen geändert),

vielen Dank für Ihr Antwortschreiben. Bitte entschuldigen Sie unsere verspätete Antwort. Ich freue mich sehr, dass Sie die Bibelarbeit zur Frage, ob Jesus Christus Gott ist gelesen sowie meinen Lebensbericht im Internet gesehen haben.

Kürzlich habe ich nochmal ein Video gefilmt und ins Internet geladen. Darin geht es um die vergängliche Sicherheit dieser Welt und die Frage, wo es unvergängliche und ewige Sicherheit, ewigen Frieden gibt. Wenn Sie auch dies sehen wollen, hier der Link zum Video.

Traurig und bekümmert sind meine Frau und ich, dass Sie nicht glauben, dass der Mensch von neuem geboren werden muss (z.B. Joh 3,3), im Geist Gottes. Auch dass in Ihrer Lehre Jesus Christus nicht wesensgleich und nicht eins ist mit Gott dem Vater ist, obwohl es die heilige Schrift bezeugt. Denn dies beides sind im Hinblick auf unseren Verbleib in der Ewigkeit unbedingt heilsnotwendige Wahrheiten des Wortes Gottes.

Auch stimmt mich traurig, dass Sie scheinbar der NWÜ (Anmerk. d. Red.: neue Welt Übersetzung der ZJ, eine gegenüber dem Original stark verkürzte und veränderte Bibel) in manchen Fragen mehr trauen, als den klassischen Bibeln, die seit vielen Jahrhunderten in der deutschsprachigen Welt bewährt und anerkannt sind (Elb, Luth, Schl., Zürch.....)

Haben Sie sich schon mal von Wachtturm-unabhängiger Seite über die Entstehung der NWÜ informiert? Wer sie gemacht hat und ob es sich dabei um gläubige Kinder Gottes handelte? Ich möchte keine Debatte über die Vor- und Nachteile verschiedener Bibelübersetzungen führen. Die Überlieferung, Entstehung und die Nähe zum Urtext der Bibeln lässt sich fundiert im Internet überprüfen. (Webtipp dazu z.B. www.fbibel.de). Auch gibt es im Internet die Möglichkeit, Bibelübersetzungen mit dem griechischen (NT) bzw. hebräischen (AT) Urtext der heiligen Schrift zu vergleichen um deren Qualität und Wahrheitstreue zu überprüfen. (z.B. Studienbibel mit Urtext Recherche)

Gerne möchte ich, weil davon abhängt, wo wir die Ewigkeit verbringen werden, nochmal auf Jesus Christus als das Zentrum des Glaubens und des Heils zurückommen sowie auf die Heilsnotwendigkeit der Neugeburt.

Ich berufe mich in allem, was ich glaube allein auf die Heilige Schrift, auf das Wort Gottes. Es ist die einzig verlässliche Lehrautorität, was die Wahrheit bezüglich unseres Heils (oder der Verlorenheit) anbelangt. Die Bibel rüstet uns Gläubige vollkommen aus zu jedem guten Werk und lehrt uns, worin der schmale Weg besteht, der ins Reich Gottes führt. (2. Tim 3,16-17, Matth 7,13-14 Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden. )

Wenn Sie darauf bestehen, dass die NWÜ die optimale Bibelübersetzung ist und diese (sowie außerbiblisches Lehrmaterial der WTG) gegenüber den klassischen Bibeln im Zweifel vorzuziehen oder gleichwertig ist, so werden wir in den wesentlichen Aspekten des Glaubens keine Einigkeit finden können.

Anhand einiger Bibelverse (Hervorhebungen im Bibeltext durch mich) will ich nochmal kurz erläutern, warum es für die ewige Errettung wirklich entscheidend und unumgänglich ist, den Herrn Jesus Christus als Gott zu erkennen und warum wir unbedingt von neuem geboren werden müssen.

Jesus Christus starb ausdrücklich für ALLE Menschen, JEDER der an Ihn glaubt wird gerettet (vor der ewigen Existenz in der Hölle, einem ewig bewussten Zustand der Qual) werden und kommt nach dem Tod oder bei der Entrückung der an Jesus Gläubigen in das ewige Reich Gottes (das gemäß dem Wort Gottes NICHT hier auf dieser Erde ist/sein wird).

Johannes 3,16-18 Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit JEDER, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an IHN GLAUBT, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.

Um gerettet zu werden, müssen wir unbedingt von neuem geboren werden. Jesus Christus selbst lehrt die Notwendigkeit der Neugeburt in Gottes Geist. Und Er spricht jeden Menschen damit an:

Johannes 3,3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen!

Johannes 3,7  Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!

Neugeburt bedeutet, ein völlig neuer Mensch zu werden. Dies geschieht mit Gläubigen in dem Moment wo sie sich im Glauben zu Jesus Christus bekehren (zu Ihm beten, allein Ihm und Seinem Wort folgen) aus Gottes Gnade. Der neue Mensch erhält durch Gottes Gnade die Kraft, der Sünde zu widerstehen, was dem natürlichen Menschen nicht möglich ist.

Der Glaube an Jesus Christus ist der einzige Weg, Frieden mit Gott und Rettung vor der ewigen Hölle zu finden. Nur allein in Jesus Christus gibt es das (ewige) Leben. Wer Jesus Christus nicht hat, hat den Vater nicht und auch nicht das ewige Leben. Wer Jesus Christus als den erkennt, der Er wirklich ist, der erkennt Gott den Vater:

Johannes 14,6 JESUS spricht zu ihm: ICH BIN der WEG und die WAHRHEIT und das LEBEN; NIEMAND kommt zum Vater als nur durch mich!

Jesus Christus ist Gott. Gottes Sohn in der Bibel ist nicht gleichbedeutend mit einem irdischen Vater-Sohn Verhältnis sondern die Sohnschaft Jesu bedeutet Wesensgleicheit/Einheit mit dem Vater. Es ist unabdingbar, Jesus Christus als Gott zu erkennen, um gerettet zu werden:

Johannes 10,30 Ich und der Vater SIND EINS.

Johannes 14,9 Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich noch nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. Wie kannst du da sagen: Zeige uns den Vater?

Wer Jesus Christus gesehen hat und Ihn erkannt hat als den, der Er wirklich ist, der hat in Ihm Gott den Vater gesehen. In niemand anders als in Jesus Christus können wir zu Gott dem Vater kommen und seine Kinder werden. Das wahre Licht, das in die Welt gekommen ist, ist Jesus Christus. Alles auf der Welt ist durch IHN geworden. Jesus Christus ist nicht nur Mensch geworden (dann auferstanden), sondern Er ist zugleich auch eins mit Gott:

Joh 1, 9-14 Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen.Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Jesus Christus ist wie Gott der Vater das A und das O, der Anfang und das Ende von allem also Gott der seit Ewigkeit existiert, der uns und diese Welt geschaffen hat. In Offenbarung Kapitel 1 wird Jesus in seiner göttlichen Gestalt beschrieben:

Offenbarung 1, 7-8 Siehe, ER kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben; und es werden sich seinetwegen an die Brust schlagen alle Geschlechter der Erde! Ja, Amen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht der Herr, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.

In keinem anderen gibt es das Heil und das Entrinnen vor der ewigen Verdammnis (vor der Jesus so eindringlich warnt):

Apg 4,10-11 so sei euch allen und dem ganzen Volk Israel bekanntgemacht, daß durch den Namen Jesu Christi, des Nazareners, den ihr gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten, daß dieser durch Ihn gesund vor euch steht. Das ist der Stein, der von euch, den Bauleuten, verworfen wurde, der zum Eckstein geworden ist. Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!

Die Konsequenz, wenn Menschen sich weigern, Jesus Christus/seinem Wort zu glauben ist die ewige Strafe in der Hölle:

2. Thess 5, 8-10 in flammendem Feuer, wenn er Vergeltung üben wird an denen, die Gott nicht anerkennen, und an denen, die dem Evangelium unseres Herrn Jesus Christus nicht gehorsam sind. Diese werden Strafe erleiden, ewiges Verderben, vom Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Kraft, an jenem Tag, wenn Er kommen wird, um verherrlicht zu werden in seinen Heiligen und bewundert in denen, die glauben – denn unser Zeugnis hat bei euch Glauben gefunden.

Markus 9, 43-48 Und wenn deine Hand für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue sie ab! Es ist besser für dich, daß du als Krüppel in das Leben eingehst, als daß du beide Hände hast und in die Hölle fährst, in das unauslöschliche Feuer, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt. Und wenn dein Fuß für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, daß du lahm in das Leben eingehst, als daß du beide Füße hast und in die Hölle geworfen wirst, in das unauslöschliche Feuer, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt. Und wenn dein Auge für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so reiß es aus! Es ist besser für dich, daß du einäugig in das Reich Gottes eingehst, als daß du zwei Augen hast und in das höllische Feuer geworfen wirst, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt. 

Alle Menschen, die nicht glauben wollen, dass Jesus der einzige ist, der uns aus der Verdammnis rettet, indem wir ihm unsere Sünden bekennen werden gerichtet werden:

Joh 3, 19-21 Darin aber besteht das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Böses tut, haßt das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden. Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zum Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott getan sind.

Jeder der zum Herrn Jesus Christus ruft (sich zu Ihm bekehrt und allein Ihm nachfolgt) wird gerettet. Der rettende Glaube folgt (ausschließlich) durch das Hören (der Verkündigung) und (selbst) Lesen des Wortes Gottes:

Römer 10,12-18 Es ist ja kein Unterschied zwischen Juden und Griechen: alle haben denselben Herrn, der reich ist für alle, die ihn anrufen, denn: »JEDER der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden«.Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht geglaubt haben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne einen Verkündiger? Wie sollen sie aber verkündigen, wenn sie nicht ausgesandt werden? Wie geschrieben steht: »Wie lieblich sind die Füße derer, die Frieden verkündigen, die Gutes verkündigen!«Aber nicht alle haben dem Evangelium gehorcht; denn Jesaja spricht: »Herr, wer hat unserer Verkündigung geglaubt?«Demnach kommt der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes Wort. Aber ich frage: Haben sie es etwa nicht gehört? Doch, ja! »Ihr Schall ist ausgegangen über die ganze Erde, und ihre Worte bis ans Ende des Erdkreises.«

Allein in Jesus Christus (im Glauben an ihn als Herrn und Erlöser) erlangen wir die für das Heil nötige Neugeburt. Wer sich zu Jesus Christus bekehrt (Ihn anbetet, Ihm seine Sünde bekennt), der erfährt die Versiegelung mit dem Heiligen Geist. Das bedeutet, dass der Geist Gottes in den bekehrten Kindern Gottes wohnt:

Epheser 1, 5-14Er hat uns vorherbestimmt zur Sohnschaft für sich selbst durch Jesus Christus, nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten. In ihm haben wir die Erlösung sein Blut, die Vergebung der Übertretungen nach dem Reichtum seiner Gnade, die er uns überströmend widerfahren ließ in aller Weisheit und Einsicht. Er hat uns das Geheimnis[seines Willens bekanntgemacht, entsprechend dem [Ratschluß], den er nach seinem Wohlgefallen gefaßt hat in ihm, zur Ausführung in der Fülle der Zeiten alles unter einem Haupt zusammenzufassen in dem Christus, sowohl was im Himmel als auch was auf Erden ist – in ihm, in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben, die wir vorherbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Ratschluß seines Willens, damit wir zum Lob seiner Herrlichkeit dienten, die wir zuvor auf den Christus gehofft haben. In ihm seid auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eurer Errettung, gehört habt – in ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung, der das Unterpfand unseres Erbes ist bis zur Erlösung des Eigentums, zum Lob seiner Herrlichkeit.

Durch den Glauben und die Neugeburt im Geist Gottes erwarten alle Menschen, die an Jesus Christut glauben die Ewigkeit im Himmel (nicht auf Erden!). Die jetzige Erde auf der wir leben, wird am Ende der Zeiten völlig vergehen.

2. Petrus 3,13 Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neueErde, in denen Gerechtigkeit wohnt.

Offenbarung 21,1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der ersteHimmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer gibt es nicht mehr.

Philipper 3,20 Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel, von woher wir auch den Herrn Jesus Christus erwarten als den Retter,

Johannes 14, 1-3 Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich! 2 Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn nicht, so hätte ich es euch gesagt. Ich gehe hin, um euch eine Stätte zu bereiten. 3 Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin.

Eph 1, 3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit jedem geistlichen Segen in den himmlischen [Regionen] in Christus,

Hebräer 13, 4 Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Wenn Sie (zunächst) das neue Testament in einer urtexttreuen Bibel sorgsam und (immer wieder) vollständig durchlesen (und unbedingt alle außerbiblischen Kommentare von Menschen beiseite lassen), so werden Sie auf die Wahrheit kommen, wer Jesus Christus ist und worin unsere einzige Chance der Rettung besteht. Suchen Sie Jesus Christus, beten Sie direkt zu Ihm! Wer Ihn sucht, der wird Ihn finden. Rufen Sie Ihn an, bitten Sie Ihn, glauben zu können! Und wenn Sie glauben, so übergeben Sie Ihm Ihr Leben und folgen Sie allein Ihm und Seinem Wort.

Wie ich mich zu Jesus Christus mit einem Gebet bekehrt habe, als ich gläubig wurde vor drei Jahren habe ich hier beschrieben.

Wir beten für Sie und verbleiben mit herzlichen Segenswünschen.

Tobias und Anita

P.S. abschließend empfehlen wir Ihnen hier noch den Bericht eines ehemaligen Muslimen, wie er Jesus begenete, wie er durch Jesus Christus aus der Finsternis heraus gerettet wurde:

Ex iranischer Terrorist findet das Leben in Jesus Christus

Erfahrungsberichte ehemaliger Zeugen und Wissenswerte Infos über die Wachtturmgesellschaft

Wenn Du Fragen zur Bibel hast oder wissen willst, wie man Gottes Gnadengeschenk bekommen und ein Kind Gottes werden kann, wende Dich gerne an uns!



Wie ich ein Kind Gottes wurde, das in den Himmel kommt:



Lesetipps

Infos für Zeugen Jehovas die merken, dass mit ihrer Organisation etwas nicht stimmt:
Warum die Lehre der Zeugen Jehovas in die Irre führt
Kennst du das Geheimnis unvergänglicher Sicherheit?
Flyer für Zeugen Jehovas: zuerst das Königreich?
Kommt ein weltweiter Bewusstseinssprung auf uns zu oder ist doch alles ganz anders als viele denken?
Bewusstseinssprung
Kann man direkt zu Jesus Christus beten, wenn ja wie?
Woran erkennt man ein ein Kind Gottes das in Jesus Christus gerettet ist?
Ein erhellender Erfahrungsbericht:"Einmal Hölle und zurück"
Die Basis für optimale Lebensentscheidungen
Gibt es Aliens?
Spannender Erfahrungsbericht eine ehemaligen Hindu Priesters: Meine Suche nach Wahrheit
Aus einem Briefwechsel über Jesus Christus und den rettenden Glauben.
Wer ist Gott?
jesus christus ist gott
lernen fühlen verstehen neuste artikel lernen fühlen verstehen neuste kommentare jesus christus ist gott lernen fühlen verstehen jesus christus ist gott lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

Kontakt mit Engeln, Geistern, Dämonen, harmlos oder tödliche Gefahr?

müssen Christen in Deutschland mit Verfolgung rechnen?

Stramplen wir in einem Hamsterrad und wie wird das gesteuert?

Was ist das Geheimnis unvergänglicher Sicherheit?

Flyer: Zuerst das Königreich?

Warum die Lehre der Zeugen Jehovas in die Irre führt

Bewusstseinssprung

Sind wirklich alle Engel lieb?

Ist Gott ins uns allen?

Selbstliebe ein guter Weg?

wie bekommt man den Geist Gottes und wie wirkt er?

Wie Anwälte arbeitslos werden

Gott ist Liebe

Was kommt nach dem Tod?

Sollen wir beim Beten nach Innen hören auf unser Herz?

Rettung aus der Verführung von Zauberei und Magie

Umgang mit unseren Gefühlen im Licht der Bibel

Was ist von the secret und the master key system zu halten?

Was lässt unsere Seele frei und freudig werden?

Welche Musik kann Kindern Gottes gefährlich werden?

Gemeinden, die für Kinder Gottes gefährlich werden

Meine Suche nach Wahrheit

Audiovortrag zum Download: Meine Suche nach Wahrheit

Aus einem Briefwechsel

Warum erleben wir soviele Katastrophen auf der Erde?

Gibt es Aliens?

Leitartikel: Hauptsache gesund

Entscheidend besser entscheiden

Wie komme ich zur völligen Vergebung?

Ernähren, gesund und natürlich

Interview zur natürlichen Ernährung

bible memory lernen fühlen verstehen

Warum wir Bibeln gratis versenden

Webseiten durchsuchen: