Lehre trennt, Liebe eint?

Lehre trennt Liebe eint Ein beliebter Leitsatz vieler "Christen"
Lehre trennt Liebe eint Kann auf gesunde Lehre verzichtet werden?
Lehre trennt Liebe eint Macht Liebe alle Lehre der Bibel überflüssig?
Lehre trennt Liebe eint Ist Liebe ohne Wahrheit und gesunde Lehre wirklich Liebe?

Lehre trennt, Liebe eint?

Vielleicht hast du diesen Satz schon einmal gehört oder gelesen. Man findet ihn z.B. in der Ökumene nahestehenden Gemeinschaften, in der Gemeindewachstumsbewegung (Willow-Creek, ICF-Gemeinden, charismatische Gemdeinden, Pfingstgmeinden) sowie in Bündnis-Gemeinden der evangelischen Allianz.

Was bedeutet Lehre trennt, Liebe eint?

Was soll mit "Lehre trennt, Liebe eint" ausgesagt werden?

Die Äußerung "Lehre trennt, Liebe eint" kommt aus christlichen Kreisen, die glauben, dass die Ursache von Trennungen unter Christen in einer Überbetonung biblischer Lehre zu finden sei. Sie haben gehört oder glauben, wenn man alle Bibellehre, die das Einvernehmen stört, aus den Gemeinden fern hält oder wegnimmt, dann bliebe am Ende nichts als Liebe und Einheit übrig. Sie meinen, dann würde jegliche, vielleicht unangenehme Auseinandersetzung über die Wahrheit wegfallen.

Das klingt auf den ersten Blick nach einer guten Absicht. Erweist sich diese Absicht in geistlicher Hinsicht als wirklich vernünftig? Ist "Lehre trennt, Liebe eint" ein biblischer Gedanke, also im Sinne Gottes?

Wenn man die gesunde Lehre von der Liebe trennt

Wir müssen zunächst grundsätzlich unterscheiden zwischen gesunder Lehre der Bibel und kranker oder falscher Lehre. Die gesunde Lehre ist die Lehre für die echten Christen. Die Bibel nennt sie gesunde Lehre, weil sie für die wiedergeborenen Christen gesund-machend bzw. gesund-erhaltend ist.

2. Tim 1,13-14 Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe, die in Christus Jesus ist! Dieses edle anvertraute Gut bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt!

Die Bibel bereitet die echten Christen auf eine Zeit vor, in der die gesunde Lehre des Wortes Gottes nicht mehr ertragen werden wird:

2. Timotheus 4,3-4 Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben; und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden.

Gesunde biblische Lehre ist so unendlich kostbar, denn sie bewirkt im Christen eine geistliche Reinigung, wie ein Vollbad (Wasserbad) im Wort Gottes. Der Herr Jesus Christus möchte jedem Glied seiner Gemeinde eine geistliche Reinigung im Wasserbad des Wortes Gottes zukommen lassen. Denn nur so kann die Gemeinde am Ende herrlich und vollkommen den Herrn Jesus darstellen:

Epheser 5,25-27 Ihr Männer, liebt eure Frauen, gleichwie auch der Christus die Gemeinde geliebt hat und sich selbst für sie hingegeben hingegeben hat, damit er sie heilige, nachdem er sie gereinigt hat durch das Wasserbad im Wort, damit er sie sich selbst darstelle als eine Gemeinde, die herrlich sei, so dass sie weder Flecken noch Runzeln noch etwas ähnliches habe, sondern dass sie heilig und tadellos sei.

Lehre ist Information. Gesunde, biblische Lehre ist gesunde, göttliche Information darüber, wie Gott ist, wie Gott über uns denkt und wie die echten Christen ihm wohlgefällig sind.

Ohne gesunde Lehre, keine Gotteserkenntnis

Ohne die gesunde Lehre der Bibel hätten wir gar keine Gotteserkenntnis. Wir wüssten nicht, dass wir alle gesündigt haben und Erlösung brauchen, durch das Opfer Jesu Christi.

Wir wüssten nichts von den Geheimnissen der Gemeinde Jesu, die uns der Apostel Paulus in Jesu Auftrag geoffenbart hat. Wir wüssten nichts darüber, was der Geist Gottes, der in jedem bekehrten Menschen wohnt, in uns bewirkt. Wir wüssten nichts über die gesunde Ordnung, wie sie sich Gott für die biblische Christengemeinde gedacht hat.

Wir wüssten ohne die gesunde Lehre der Bibel auch nichts von der Liebe Gottes, von seiner Güte und Gnade, die uns zur Buße leiten will. Wir wüssten ohne die gesunden Worte der Bibel nicht, dass man die Einheit und Liebe innerhalb des Leibes Christi u.a. durch gegenseitiges sich Ertragen und Vergeben beständig aufrecht erhält.

Epheser 4,32 Seid aber gegeneinander freundlich und barmherzig und vergebt einander, gleichwie auch Gott euch vergeben hat in Christus.

Ohne gesunde Lehre gibt es keinen Zugang zur Liebe

Wenn wir also den Satz "Lehre trennt, Liebe eint" gründlich und im Licht der Bibel durchdenken, so kommen wir zum Schluss, dass dieser Gedanke kein geistlicher Gedanke ist. Er kommt nicht aus einer göttlichen Quelle, weil er der einzig göttlichen Quelle, die es gibt, dem Wort Gottes, so deutlich widerspricht!
Warum lehrt uns das Wort Gottes: "Lasst das Wort des Christus reichlich in euch wohnen"? Kolosser 3,16

Wenn "Lehre trennt, Liebe eint" stimmen würde, hätte Paulus schreiben müssen:

"Seid vorsichtig und sparsam mit dem Wort Gottes. Meidet die gesunde Lehre der Bibel. Dann werdet ihr keine Uneinigkeit mehr haben und in der Folge überfließende Liebe und herzliche Einheit in Eurer Gemeinschaft erfahren. Das ist das Gegenteil von dem, was uns Gott sagt und wir sehen, wie absurd der Gedanke "Lehre trennt, Liebe eint" ist.

Gesunde Lehre kann zu gottgewollter Trennung führen

In einer echten Christengemeinde kann es tatsächlich Auseinandersetzungen und sogar Trennungen und Spaltungen geben. Diese wurden auch von Paulus angekündigt und es wird uns erklärt, dass manchmal Trennungen (vom falschen unbiblischen) nötig sind, damit die Bewährten, die echten Christen offenbar werden.

1. Kor. 11,19 denn es müssen ja auch Parteiungen unter euch sein, damit die Bewährten offenbar werden unter euch!

Die Ursache für die Parteiungen ist nicht die gesunden biblische Lehre. Sondern es ist gerade umgekehrt: Weil sich ein Teil der Korinther Gemeinde nicht nach der Lehre der Bibel verhalten und sich mehr an bestimmte Personen vor Ort als an den Herrn Jesus gehalten hat, kam es zu Zerwürfnissen.

Nicht die Lehre der Bibel ist das Problem, sondern Probleme und Zerwürfnisse treten immer nur da auf, wo ein Teil der versammelten Christen nicht auf den Herrn Jesus schaut und das Wort Gottes außer acht lässt. In der Versammlung der echten Christen ist gesunde biblische Lehre stets unverzichtbar, denn die Gemeinde Jesu ist auf die gesunde Lehre der Apostel und Propheten aufgebaut und gegründet auf dem Herrn Jesus Christus.
Manchmal kann ein Schnitt nötig und biblisch geboten sein. Echte Christen, die nicht an einem Joch mit Ungläubigen ziehen sollen, müssen sich in manchem Fällen von falschen Christen (z.B. von ökumenischen Allianzen, von katholisch-mystischen Strömungen, von der "Emerging-Church", vom "Schwarmgeist" der Charismatik etc.) trennen, weil sonst die Einheit, die wahre Einheit und unzertrennliche Liebe des einen Leibes Jesu in Gefahr gerät.

Der Bibel treue Älteste gesunder, biblischer Gemeinden werden daher bestrebt sein, die örtliche Gemeinde möglichst unvermischt von unbiblischen Einflüssen der Welt zu halten. Kommen im Lauf der Zeit zu viele falsche, weltliche Einflüsse und Gedanken von außen in eine Gemeinde hinein, so wird sie geistlich gesehen verschmutzt. Sie verliert dann an geistlicher Kraft und braucht dann unbedingt wieder eine geistliche Reinigung. So ist es nicht nur mit Gemeinde-Versammlungen als Ganzes, sondern dieses Prinzip gilt auch für jeden einzelnen Christen.

Gesunde Lehre begünstigt gottgewirkte Liebe

Wo die Liebe Gottes in den Christen mit der gesunden Lehre des Wortes Gottes zusammen kommt, da gibt es Einheit des Leibes Jesu, unzertrennliche, weil geistliche Bruderliebe, Ermahnung durch das Wort Gottes, Zuspruch der Liebe, Herzlichkeit und Erbarmen sowie die Gemeinschaft des Geistes (vom Geist Gottes gewirkte Liebe und Einheit):

Gibt es nun [bei euch] Ermahnung in Christus, gibt es Zuspruch der Liebe, gibt es Gemeinschaft des Geistes, gibt es Herzlichkeit und Erbarmen, so macht meine Freude völlig, indem ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und auf das Eine bedacht seid. Tut nichts aus Selbstsucht oder nichtigem Ehrgeiz, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst. Jeder schaue nicht auf das Seine, sondern jeder auf das des anderen. Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war, Philipper 2,1-5

Résumé

  • Der Gedanke "Lehre trennt, Liebe eint" ist kein biblischer Gedanke!

  • Liebe in der Gemeinschaft des Geistes Gottes gibt es nur zusammen mit gesunder, biblischer Lehre.

  • Die Nachfolge Jesu bedeutet, nach der gesunden Lehre des Wortes Gottes zu leben.

  • Gesunde Lehre kann und soll gesunde Christen von unbiblischen Einflüssen trennen.

  • Auch in gesunden biblischen Gemeinden kann es zu unangenehmen Auseinandersetzungen kommen, wenn ein Teil der Christen nicht gemäß der gesunden biblischen Lehre agiert.

  • Wer versucht, Jesu Liebe von gesunder Lehre zu trennen, handelt gegen Gottes Wort und Wille.

  • "Lehre trennt, Liebe eint" führt gewiss nicht zu geistlicher Einheit und Liebe in Christus.

  • Die Liebe Gottes, die Liebe Jesu und die echten Christen freuen sich an der Wahrheit!

  • Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen

    Weitere Artikel zum Themenbereich gesunde, biblische Lehre und Gemeindeordnung
    Lesetipps:

    Wie das Gefühl der Erfüllung zur Sucht wird: Heilmeditation
    Eine Ehe nach dem Willen Gottes ist etwas Herrliches. Worin besteht das Geheimnis glücklicher Beziehungen?
    Warum es vorteilhaft ist, auf Fernsehen zu verzichten
    Soll der Mensch sich um Selbstliebe bemühen, ist Selbstliebe biblisch?

    auf fernsehen verzichten bringt viele vorteile