Echte Christen - falsche Christen

echte christen falsche christen Der Unterschied zwischen echten Christen und falschen Christen
echte christen falsche christen Merkmale echter Christen
echte christen falsche christen Woran erkennt man falsche Christen?
echte christen falsche christen Wie können wir echte und falsche Christen unterscheiden lernen?

Ähnlicher Artikel: Prüfkriterien, gerettet oder verloren?

Unterscheidungsmerkmale echter und falscher Christen

Der Sohn Gottes Jesus Christus warnte seine Nachfolger, die echten Christen vor der Irreführung durch die falschen Christen. Auf die Frage seiner Jünger, was denn die Zeichen der Wiederkunft Jesu seien, antwortete Jesus: Habt acht, dass euch niemand verführt! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. Matth. 24,4-5

Gottes Wort mahnt zur Unterscheidung von echt und falsch unter den Christen

Durch Gottes Wort können wir lernen, echte Christen von den Falschen zu unterscheiden. Dabei geht es um eine Unterscheidung nach göttlichen Maßstäben, nicht nach menschlichen.

Je genauer wir die heilige Schrift kennenlernen, desto besser lernen wir die echten von den falschen Christen auseinander zu halten. Wer die Bibel nicht als Gottes Wort anerkennen will und nicht selbst in der Bibel liest, wird echte von falschen Christen nicht unterscheiden lernen.

Es geht dabei vor allem um die Frage: welcher Glaube, welches Christsein basiert auf realistischen, überprüfbaren Fakten und welcher nicht? Welche Christen tragen ihren Namen zurecht und welche werden zu unrecht Christen genannt? Welcher Glaube führt zum ewigen Leben und welcher nicht?

Auch Paulus, von Jesus Christus berufen als Apostel (=Gesandter) zur Verkündigung des Evangeliums unter den Nicht-Juden mahnte die echten Christen wiederholt zur Wachsamkeit vor den falschen Christen: Denn ihr wart einst Finsternis; jetzt aber seid ihr Licht in dem Herrn. Wandelt als Kinder des Lichts! Die Frucht des Geistes besteht nämlich in lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Prüft also, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf; denn was heimlich von ihnen getan wird, ist schändlich auch nur zu sagen. Das alles aber wird offenbar, wenn es vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten! Eph 5,8-14

In diesem Artikel beschreiben wir einige typische Merkmale zur Unterscheidung von echten und falschen Christen. Die Auflistung ist bei weitem nicht vollständig. Sie zeigt einige wesentliche Unterschiede zwischen der echten und falschen Christenheit auf.

Gegenüberstellung von Merkmalen echter und falscher Christen

Echte Christen gehören von ganzem Herzen zu ihrem Herrn Jesus Christus. Denn nur wer wirklich dem Herrn Jesus Christus angehört, der ist ein echter Christ.
Falsche Christen gehören nicht von ganzem Herzen Jesus Christus, sondern z.B. Kirchen, Organisationen, Glaubensrichtungen, Vereinen etc... an. Sie begründen ihr Christsein mit der Zugehörigkeit zu einer Organisation statt zu Jesus Christus. Sie werden zu unrecht Christen genannt, weil der Christus nicht ihr Herr ist.

Echte Christen erkennen wir daran, dass sie mit großer Liebe und bevorzugt von ihrem Herrn Jesus Christus sprechen. Denn sie wissen, dieser hat sie mit seinem Blut teuer erkauft.
Falsche Christen sprechen nicht über Jesus als ihren Herrn, als ihr ein und alles. Andere Dinge, oft sehr fromm und edel klingende stehen bei ihnen im Vordergrund. Der Herr Jesus Christus ist nicht der Mittelpunkt und die Triebkraft ihres Denkens und Handelns.

Echte Christen wissen, dass Jesus Christus der Weg und die Wahrheit und das Leben ist (Joh 14,6), also dass der Kontakt mit Jesus und das Opfer Jesu am Kreuz für ihre Sünden die einzige von Gott uns gegebene Möglichkeit der Seelenrettung ist.
Falsche Christen kennen Jesus Christus nicht als ihren Retter. Den Glauben an ihn haben sie noch nicht als ihre einzige Chance zur Vergebung ihrer Sünden und zum ewigen Leben erkannt.

Echte Christen wissen, dass sie aus eigener Kraft, z.B. durch ein anständiges Leben nicht gerettet werden können. Sie wissen, dass sie Sünder sind und nur durch Gottes Gnade gerettet werden.
Falsche Christen sehen keine Notwendigkeit, Sünden zu erkennen und haben sie dem Herrn Jesus nicht bekannt.

Echte Christen sind durch Gottes Geist von neuem Geboren. Jesus Christus sagte: wer nicht von neuem geboren wird, kann das Reich Gottes nicht sehen. (Joh 3,3-7)
Falsche Christen kennen die Neugeburt (Lebensumkehr, die der Bekehrung zu dem echten Jesus folgt) nicht. Sie meinen, es gibt auch andere Wege zu Gott, ohne Bekehrung zu Jesus Christus. Daher leben sie nicht aus der Führung durch den Geist Gottes.

Echte Christen wissen, dass sie ohne ihren Hirten Jesus Christus, wie alle Menschen gottlos, schwach, blind und ewig verloren sind. Daher schauen sie auf ihren Hirten und folgen ihm, wohin es geht.
Falsche Christen sind ohne Hirte, wie alle, die nicht dem Herrn Jesus angehören.

Echte Christen sind begierig nach der gesunden Milch (=Lehre) des Wortes Gottes und lesen gerne darin.
Falsche Christen verwenden das Wort Gottes manchmal für religiöse Zwecke oder Rituale. Dessen Kraft und Wahrheit verleugnen (verkennen) sie jedoch. Nur wer tut, was in Gottes Wort geschrieben steht, ist ein echter Christ.

Echte Christen leben nach den Vorgaben des Wortes Gottes, weil sie den Herrn Jesus lieben. Beständig in Sünde zu leben ist für sie nicht möglich.
Falsche Christen leben nicht danach, da dies ohne die Neugeburt durch Gottes Geist (Folge des Glaubens an Jesus) nicht möglich ist.

Echte Christen leben aus dem Wort Gottes, das für die heutige Zeit, für die Kinder Gottes gültig ist. Sie halten sich an die Lehre für Gemeinde im neuen Testament.
Manche falsche Christen fordern Menschen irreführenderweise dazu auf, Gebote des alten Testamentes, des Bundes Gottes mit dem Volk Israel zu halten.

Echte Christen wissen, dass sie gerettet sind, nicht durch ihre Leistungen, Frömmigkeit oder Werke, sondern allein durch das Opfer Jesu Christi, das er für ihre Sünden vollbracht hat.
Falsche Christen kennen keine Heilsgewissheit. Sie hoffen, dass der ferne Gott (oft z.B. "der liebe Gott" genannte), an den sie glauben, gnädig mit ihnen ist und dass sie gut genug sind, nicht von Gott gerichtet zu werden. Sie übersehen die Sündernatur und absolute Verlorenheit aller Menschen im Angesicht des lebendigen, heiligen Gottes.

Echte Christen folgen dem echten Herrn Jesus Christus nach. Sie lieben Jesus Christus über alles, daher hören sie auf seine Gebote.
Falsche Christen folgen nicht der Bibel sondern den Vorgaben, Lehren, Regeln etc.. von Menschen, Organisationen (z.B. eine bestimmte Kirchenlehre oder Religionslehre). Daher fragen sie echte Christen oft nach ihrer Kirchenzugehörigkeit und wundern sich, wenn die Antwort lautet: "Ich gehöre allein dem Herrn Jesus Christus an".

Echten Christen wird fälschlicherweise oft Fanatismus und Fundamentalismus (das wird meist mit Gewalt assoziiert) vorgeworfen. Dabei ist es gerade umgekehrt: die echten Christen sind die friedlichsten Menschen, die es gibt, denn Gottes Geist (Gott ist Liebe) ist in ihnen. Daher lieben sie nicht nur ihre Freunde, sondern auch ihre Feinde und würden niemals zu Gewalt greifen, da dies dem Willen des Herrn Jesus widerspricht.
Unter falschen Christen gibt es in manchen Fällen gewaltbereite, durch religiösen (gottlosen) Eifer angestachelte Fanatiker.

Echte Christen werden oft für ihren Glauben an Jesus verfolgt und nehmen für die Errettung ihrer Seelen Nachteile (Bedrängnisse) in Kauf. So ist es den echten Nachfolgern Jesu auch verheißen im Wort Gottes.
Falsche Christen werden selten verfolgt, jedoch in manchen Ländern schon.

Echte Christen achten die Regeln der staatlichen Autoritäten und leben zu ihren Mitmenschen praktische Nächstenliebe. Werden sie zu Sünde verführt oder werden sie durch Gesetze zur Sünde gezwungen, so achten sie jedoch mehr auf das Wort des Herrn, als auf die Meinung von Menschen.
Falsche Christen können auf den ersten Blick ein gutes, unbescholtenes Leben führen. Dennoch sind sie verloren, denn es fehlt ihnen die Sündenvergebung durch den Glauben an Jesus.

Echte Christen bekennen ihre Sünden dem Herrn Jesus Christus und er wäscht sie von allen Sünden rein.
Falsche Christen haben keine volle Sündenerkenntnis. Manche befriedigen ihr Gewissen durch religiöse Rituale wie z.B. Beichten und fromme Gebetstechniken oder das Halten von Geboten, die gemäß der Bibel für die heutige Zeit gar nicht gelten. Die meisten falschen Christen denken, sie seien vor Gott gut genug, wenn sie in ihren eigenen Augen gut genug leben.

Echte Christen leben mit der Perspektive nach oben, in der Erwartung der herrlichen Ewigkeit des Reiches Gottes. Sie sind nicht irdisch gesinnt, d.h. sie haften in ihrem Streben und Denken nicht in erster Linie dem Befinden hier auf der Erde an.
Falsche Christen haben keinen Blick für die Ewigkeit. Sie leben vor allem im Jetzt und Hier, sie trachten nach irdischen Verbesserungen (ggf. Weltverbesserung) und guten irdischen Erlebnissen. Sie sind irdisch gesinnt.

Echte Christen sind bereit für ihren Glauben Nachteile in Kauf zu nehmen wie verfogt werden, verachtet werden, gehasst werden, ausgeschlossen werden, todesgefahr. Sie wissen, dass ihr Leib Jesus Christus gehört.
Falsche Christen würden ihr Leben nicht für den Glauben riskieren, denn ihr Leib und Leben gehört ihnen selbst, nicht Jesus Christus.

Echte Christen erkennen falsche, mystische, okkulte oder unbiblisch-religiöse Versammlungen und Kirchen durch Prüfung am Wort Gottes. Sie verlassen solche Versammlungen und treffen sich mit anderen echten Christen zum Beten und zur Glaubensstärkung.
Falsche Christen erkennen nicht, dass die meisten großen Kirchen, die es gibt, nicht dem Herrn Jesus angehören und nehmen daher ohne schlechtes Gewissen an deren Versammlungen und Ritualen teil.

Echte Christen folgen nicht ihrem eigenen Willen, sondern ordnen ihren Willen dem Willen des Herrn unter.
Falsche Christen stellen ihren eigenen Willen über den Willen des Herrn. Gottes Wille kann nur durch Lesen der Bibel und Leben nach dem Wort Gottes erkannt werden.

Joh 3,36 Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.





Video-Audio Tipp: ist der Gott des Islam der echte Gott?

Lebensbericht eines Ex-Muslimen
Echte Christen sind Kinder Gottes:
unsichtbare welt video
Die Bibel im Gesamtüberbilck (20 Min.)
Eine Zusammenfassung der Bibel

bibel zusammenfassung gesamtüberblick
Lesetipps:

Das Gebet, das zur rettenden Erlösung durch Jesus führt
Psychologie und Charismatische Bewegung ein Zeugnis der schlechten Früchte der Charismatik
Das Beten, ein Gebet
Klappt ohne hörendes Gebet: Gott bitten im Gebet
Dankbarkeit, von Gott gewollt, wie man dankbarer werden kann
Dankbar sein, was bringt das?
Dankbarkeit, wie kriege ich eine dankbare Einstellung?
Wie ist Gott? Was ist sein Wille?
Weise und weniger weise Sprüche
Gefühle mit und ohne Beten ändern und beeinflussen
Dankbar und geduldig Einstellungen, die dich geduldig sein/werden lassen
Kann ich den Bewusstseinssprung schon jetzt erleben?
Ein Anleitung, wie man geduldiger werden kann



Video Tipp zur Unterscheidung Echte Christen - falsche Christen

Vortragstitel: Ökumene, woher und wohin?

Thema: Ökumene aller Religionen, segensreiche Vereinigung oder menschliche Vereinigung, die Gottes Zorn hervorrufen muss? Passend zu unserem Artikel Echte Christen - falsche Christen.
Der Video- Vortrag hilft, den Unterschied zwischen den echten Christen (die Jesus Christus angehören) und den falschen (Christen nur dem Namen nach, die einer menschlichen Organisation (Kirche) angehören) besser zu verstehen.



echte christen falsche christen