Widerlegt Offenbarung 3,5 die Lehre von der "Unverlierbarkeit des Heils"?

Wessen Name wird (wann) aus dem Buch des Lebens gelöscht?

Widerlegt Offenbarung 3,5  die Lehre von der Unverlierbarkeit des Heils Das Buch des Lebens
Widerlegt Offenbarung 3,5  die Lehre von der Unverlierbarkeit des Heils Wessen Name steht in Buch des Lebens?
Widerlegt Offenbarung 3,5  die Lehre von der Unverlierbarkeit des Heils Wessen Name wird aus dem Buch des Lebens gelöscht?
Widerlegt Offenbarung 3,5  die Lehre von der Unverlierbarkeit des Heils Lehre der "Unverlierbarkeit des Heils" (UDH) durch Offb 3,5 widerlegt?

Lieber Leser,

die Diskussion zwischen den Anhängern der Lehre von der "Unverlierbarkeit des Heils" (UDH) und jenen, die glauben, dass ein geretteter Christ verloren gehen kann, hält bis heute an. "Ist mein Heil (für immer) sicher" bzw. "Kann ich als Christ doch noch verloren gehen?" bewegt viele Christen zutiefst, auch emotional. So erklären sich die oft hart geführten Auseinandersetzungen bei diesem Thema. Bei einigen Christen hat diese Fragestellung so viel Raum eingenommen, dass sich bei ihnen alles nur noch darum zu drehen scheint. Manchmal wird in dieser Auseinandersetzung die gebotene Sanftmut, Nüchternheit und Liebe unter gläubigen Christen vergessen.

Da es für die "Unverlierbarkeit des Heils" (UDH) und die Lehre der "Verlierbarkeit des Heils" (VDH) jeweils gute Argumente in der Bibel zu geben scheint, glauben wir, dass die Frage, ob Kinder Gottes verloren gehen können, keine Einigung unter den Gläubigen finden wird, bis hin zur Entrückung in den Himmel.

Hier wollen wir untersuchen, ob Offenbarung 3,5 die Lehre von der "Unverlierbarkeit des Heils" widerlegt. Diese Versstelle hielt ich lange Zeit für einen zwingenden Beweis, dass das Heil eines Christen verloren gehen kann. Ich dachte, dass in Offenbarung 3,5 steht, dass Gläubige aus dem Buch des Lebens gelöscht werden, dass sie also damit ihr Heil wieder verlieren.

Wessen Namen werden aus dem Buch des Lebens gelöscht? Sind es wiedergeborene Christen, deren Namen laut Offenbarung 3,5 aus dem Buch des Lebens gelöscht werden?

Offenbarung 3,4-5 Doch du hast einige wenige Namen auch in Sardes, die ihre Kleider nicht befleckt haben; und sie werden mit mir wandeln in weißen Kleidern, denn sie sind es wert. Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

Das Buch des Lebens, eine biblische Überprüfung

Prüfen wir nun die übrigen Versstellen der Bibel zum „Buch des Lebens“ im Hinblick auf eine mögliche "Verlierbarkeit des Heils."

In Psalm 69 wendet sich David an Gott angesichts der Bedrängnis durch seine Widersacher

Psalm 69,20 Du weißt um meine Schmach, um meine Schande und Beschimpfung; meine Widersacher sind alle vor dir. 

Psalm 69,28-29 Füge Schuld zu ihrer Schuld, und lass sie nicht zu deiner Gerechtigkeit gelangen!  Tilge sie aus dem Buch des Lebens; sie sollen nicht eingeschrieben sein mit den Gerechten! 

David betete, dass seine Widersacher aus dem Buch des Lebens gelöscht werden. Daraus folgt, dass sie zunächst noch zusammen mit den Gerechten im Buch des Lebens eingeschrieben waren.

Ein ähnlicher Hinweis findet sich in Psalm 9,6  Du hast die Heidenvölker gescholten, den Gesetzlosen umgebracht, ihren Namen ausgelöscht auf immer und ewig. 

Als Gott das Volk Israel richten wollte, weil sie sich ein goldenes Kalb machten, rief Mose zu Gott:

2. Mose 32,32-33 Und nun vergib ihnen doch ihre Sünde; wenn aber nicht, so tilge mich aus deinem Buch, das du geschrieben hast!  Da sprach der Herr zu Mose: Ich will den aus meinem Buch tilgen, der gegen mich sündigt!

Auch diese Stelle spricht dafür, dass alle zunächst im Buch des Lebens geschrieben standen, sowohl die Gläubigen als auch die Ungläubigen, dass aber jene, die verloren gehen irgendwann daraus gelöscht werden.

Jesus schrieb mit dem Finger in den Sand, als die Pharisäer bei ihm standen

In Johannes 8,6 schrieb der Herr Jesus mit dem Finger auf die Erde als die ungläubigen Pharisäer die Ehebrecherin anklagten und den Herrn Jesus damit in eine Schuld verwickeln wollten.

Johannes 8,6 Das sagten sie aber, um ihn zu versuchen, damit sie ihn anklagen könnten. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.

Eine Parallele dazu finden wir in Jeremia 17,13 Herr, du Hoffnung Israels! Alle, die dich verlassen, müssen zuschanden werden! Ja, die, welche von mir weichen, werden auf die Erde geschrieben werden; denn sie haben den Herrn verlassen, die Quelle lebendigen Wassers!

Dass Jesus auf die Erde schrieb, lässt sich als Parallele zu Jeremia 17,13 deuten. D.h. alle Menschen, die von Gott weichen (auf Dauer), werden bildlich gesehen auf die Erde geschrieben, so dass deren Namen bald von Wind und Wetter verwischt, also ausgelöscht werden.

Im Zeitalter der Gemeinde Jesu (zwischen Apg 2(8) und Judas Brief (bzw. Offb 3) wird das Buch des Lebens nur einmal genannt:

Philipper 4,3 Und ich bitte auch dich, mein treuer Mitknecht, nimm dich ihrer an, die mit mir gekämpft haben für das Evangelium, samt Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens sind.

Aus dieser Stelle lässt sich nicht ableiten, dass nur die Namen der Gläubigen im Buch des Lebens geschrieben stehen, sondern lediglich, dass zum Zeitpunkt als Phil 4,3 geschrieben wurde, die Gläubigen im Buch des Lebens geschrieben stehen. Dieser Vers steht also nicht unbedingt im Widerspruch zu den bisher genannten Stellen. Auch wissen wir, dass die Bibel, als das Wort Gottes widerspruchsfrei sein muss.

Offenbarung 13,8 Und alle, die auf der Erde wohnen, werden es anbeten, deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens des Lammes, das geschlachtet worden ist, von Grundlegung der Welt an.

Auch Offenbarung 13,8 besagt nicht zwingend, dass nur die Namen der Gläubigen im Buch des Lebens geschrieben stehen. Die Stelle besagt, dass zu dem Zeitpunkt von Offenbarung 3,8 Menschen geben wird, deren Namen dann noch im Buch des Lebens geschrieben stehen werden.

In einer Ausarbeitung zum Thema Buch des Lebens merkt Roger Liebi ein von den echten Christen anerkannter, bibeltreuer Bibellehrer zu Offenbarung 13,8 an:

(1) „nicht geschrieben ist“: Dieser Ausdruck besagt nicht, dass diese Namen niemals eingeschrieben wurden. Jedoch zum Zeitpunkt von Off 13,8 (grosse Drangsal von 42 Monaten) stehen diese Namen nicht mehr drin. Es ist beachtenswert, dass im Griechischen nicht die Zeitform des Aorists (= Punktual; ?), sondern die des (viel selteneren) Perfekts (= Resultativ; ???) gewählt worden ist. Genau dasselbe gilt für

Parallel zu Offenbarung 13,8 lässt sich auch die Stelle von Offenbarung 17,8 deuten.

Offenbarung 20,12  Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand.

Vor dem Endgericht Gottes wird geprüft werden, wessen Namen dann im Buch des Lebens stehen werden. Wer dann nicht dort eingetragen ist, der wird nach seinen eigenen Werken beurteilt und von Gott entsprechend gerecht verurteilt werden.

Offb 21,27  Und es wird niemals jemand in sie hineingehen, der verunreinigt, noch jemand, der Greuel und Lüge verübt, sondern nur die, welche geschrieben stehen im Buch des Lebens des Lammes.

Auch Offenbarung 21,27 widerspricht nicht den übrigen Versstellen. Denn der Vers besagt nicht, dass die Geretteten in das Buch des Lebens eingeschrieben wurden, sondern nur, dass sie als ewig Erlöste im Buch des Lebens eingeschrieben sein werden.

Ein starkes Argument gegen die Annahme, dass Offenbarung 3,5 für die "Verlierbarkeit des Heils" spricht, ist dann noch Offenbarung 22,19 und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen.

Das heißt, dass wenn jemand die Bibel nicht so belässt, wie sie ist, sondern etwas davon wegnimmt (oder für nicht wahr erklärt), der wird zu denen gehören, die nicht in die heilige Stadt Gottes einziehen werden. Deren Namen werden aus dem Buch des Lebens gelöscht werden.

Aus der Summe aller hier behandelten Vers-Stellen zur Frage, wer steht im Buch des Lebens, wer ist zu Beginn des Erdenlebens dort eingeschrieben, liest sich Offenbarung 3,5 nun so:

Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

"Wer überwindet", das sind diejenigen, die im Glauben an Gott und an Jesus überwinden. (Euer Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat 1. Johannes 5,4). Deren Namen werden nicht ausgelöscht werden aus dem Buch des Lebens. Die Betonung liegt hier auf den Namen der wahrhaft Gläubigen, die, im Gegensatz zu den Ungläubigen nicht aus dem Buch des Lebens gelöscht werden von dem Herrn Jesus.

Die Namen der Ungläubigen werden aber zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn unumkehrbar feststeht, dass sie fern von Gottes Liebe bleiben wollen aus dem Buch des Lebens gelöscht. Daher spricht u.E. Offenbarung 3,5 nicht, wie wir früher dachten, für die Verlierbarkeit des Heils. Auch widerlegt Offenbarung 3,5 nicht die Lehre von der "Unverlierbarkeit des Heils".

Resümé

  • Offenbarung 3,5 besagt, dass Namen von dem Herrn Jesus aus dem Buch des Lebens gelöscht werden.

  • Der Vers besagt nicht, dass es Namen von Gläubigen Kindern Gottes sind.

  • Aus der Summe der Versstellen zum Buch des Leben lässt sich folgern, dass alle Menschen zunächst im Buch des Lebens stehen.

  • Demnach gehen wir davon aus, dass der Herr Jesus jene Namen aus dem Buch des Lebens löschen wird, die sich dauerhaft weigern, an ihn zu glauben.

  • Die Lehre von der "Verlierbarkeit des Heils" kann mit Offbarung 3,5 nicht bewiesen werden.

  • Die Lehre von der "Unverlierbarkeit des Heils" kann mit Offbarung 3,5 nicht widerlegt werden.


  • Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen
    Artikel zum Thema Erkennen echter Christen
    Lesetipps

    Besser und unendlich wirksamer als jede Psychotherapie: Wie wir unsere Seele von aller Last reinigen können!
    Von welcher Art Gemeinden sollten sich Kinder Gottes fern halten und warum.
    Wer ist Jesus Christus und wie können wir In Christus sein?
    Anleitung zum Beten für Menschen, die schon länger nicht mehr oder noch nie gebetet haben
    Zitat mit Erläuterungen aus der Bibel
    Gibt es Aliens?
    Jesus Zitate

    www.lernen-fuehlen-verstehen.de
    lernen fühlen verstehen neuste artikel lernen fühlen verstehen neuste kommentare lernen fühlen verstehen richtig lernen lernen lernen fühlen verstehen banner gratis download lernen fühlen verstehen lehre von der unverlierbarkeit des heils lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

    Spricht Offenbarung 2,18 für die Verlierbarkeit des Heils?

    Woran erkenne ich einen echten Christen?

    Können Kinder Gottes verloren gehen?

    Wie kann ich ein Kind Gottes werden?

    Wie man den Heiligen Geist nicht empfängt!

    Lehre trennt, Liebe eint?

    Sind alle Katholiken Kinder Gottes?

    Sind alle Engel lieb und auf Gottes Seite?

    Gott ist Liebe

    Ein biblisch gutes Webradio

    Aus einem Briefwechsel

    Ist Gott ins uns allen?

    Wie ist Gott?

    Warum wir Bibeln gratis versenden

    Webseiten durchsuchen: