Die eigene Realität bewusst erschaffen

die eigene realität bewusst erschaffen Was ist Realität?
die eigene realität bewusst erschaffen Was bedeutet bewusst erschaffen?
die eigene realität bewusst erschaffen Wer kann unsere Realität bewusst erschaffen?
die eigene realität bewusst erschaffen Wer hat uns die Realität erschaffen, in der wir leben?

Ähnlich wie in der buddhistischen Welt des Karma-Glaubens findet der Gedanke von der bewussten Erschaffung der eigenen Realität in der westlichen Welt heute viele Anhänger. Hier soll untersucht werden, wie realistisch die Annahme von der bewussten Erschaffung der Realität ist.

Was ist Realität?

Ein Mensch, der die Hintergründe seines Daseins verstehen lernen will, beschäftigt sich früher oder später mit der Frage, was Realität ist. Wir definieren Realität als die erlebbare Welt um uns herum und unser eigenes Dasein darin. Die Welt, mit all ihren Umständen, die wir erleben (sehen, hören, fühlen, spüren) einschließlich der Menschen, denen wir begegnen und der Natur, die uns umgibt.

Was bedeutet bewusst erschaffen?

In nicht wenigen Büchern, die wir heute in Buchläden und Bibliotheken finden, in der Abteilung „Lebensratgeber“ finden wir Anleitungen zum bewussten Erschaffen der Realität. Die meisten Autoren verstehen darunter, dass jeder Einzelne für sich und das Kollektiv als ganzes die Erlebnisse und die Umwelt, durch bewusstes Handeln, Glauben, Denken und Fühlen selbst bestimmen können. Der Fokus liegt dabei voll auf den eigenen Wunschvorstellungen.

Tatsächlich können und müssen wir für unser Denken und Handeln Verantwortung tragen. (Welche Bücher lese ich, was lerne ich, welchen Lebensfragen gehe ich nach, wie bilde ich mich weiter, wie gewissenhaft mache ich meine Arbeit, die Versorgung der Familienangehörigen, für die ich verantwortlich bin, die Pflege der Beziehung zu meinem Ehepartner etc...) Für all diese Dinge tragen wir direkt oder anteilig unsere Selbstverantwortung.

Bezüglich der Umstände unserer Lebensrealität, die sich unseres Einflusses entziehen (z.B. das Wetter, unsere Lebensdauer, Hautfarbe, erbliche Belastung etc...) hofft man in der Realitätsgestalter-Szene durch Weiterentwicklung der Menschheit als Kollektiv eine bewusste positive Steuerung herbei führen zu können.

Diese Theorie der allein durch uns Menschen selbsterschaffenen Realität hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet und sie fehlt in fast keinem spirituellen Ratgeber. Grundsätzlich ist es positiv wenn wir uns über die Verwirklichung unserer Lebensziele Gedanken machen und Verantwortung dafür übernehmen, was uns widerfährt. Jedoch wird eine ganz wesentliche Tatsache bei der Theorie der Selbsterschaffung der Realität völlig außer acht gelassen.

Was von den bewussten Realitätsgestaltern übersehen wird

  • dass es Gott war, der uns in diese Welt gesetzt hat
  • dass Gott unendlich viel mehr Einfluss auf unsere Realität hat als alles andere
  • dass Er einen Plan für diese Welt hat
  • dass sich Gottes Plan völlig erfüllen wird, weil Er allmächtig ist
  • dass Gott als Mensch in die Welt gekommen ist, damit wir Ihn kennen lernen können
  • dass sich die Menschheit von Gott getrennt hat
  • dass die Menschheit in Sünde gefallen ist
  • dass Gott uns vor die Wahl stellt, ob wir uns mit Ihm versöhnen wollen oder nicht
  • dass wir die Chance haben, mit Gott in Kontakt zu kommen
  • dass es unsere Verantwortung ist, ob wir Gott suchen oder nicht
  • dass es an uns liegt ob wir uns mit Gott versöhnen lassen oder nicht


Erschaffen der eigenen Realität: Schwindel und Betrug

Nachdem ich bis Anfang 2010 auch versuchte, meine Realität ohne Gott selbst zu erschaffen, bin ich heute froh, dass mir durch die Bibel klar wurde, welch großer Schwindel und Betrug hinter der These von der bewussten Selbstbestimmung der Realität steckt. Bis dahin glaubte auch ich, ich könne meine Realität selbst gestalten. Viele Menschen lassen sich von dieser Hoffnung gerne täuschen. Es wäre verlockend, wenn wir alle unsere Umstände vollkommen wunschgemäß umgestalten könnten. Doch da wir Gottes Wort überliefert bekommen haben sind wir in der Lagen den Schwindel zu durchschauen und aufzudecken.

Der Fürst dieser Welt und der Herr über das Universum

Leider suchen die meisten Menschen Gott nicht. Sie entwickeln keine Liebe zur Wahrheit und unterliegen folglich Betrug des „Fürsten dieser Welt“. Dem Fürsten dieser Welt (auch Satan genannt) wurde die Herrschaft über die Welt für begrenzte Zeitdauer gegeben. In der heutigen Zeit hat er sie noch inne.

Den Teufel gibt es wirklich. Man kann seine Existenz an vielem Erkennen:

Die zumehmende Selbstsucht und Selbstliebe der Menschheit, die sexuelle Unmoral (Ehebruch, Homosexualiät), die Verführung zu aller Arten von Sucht (Rauchen, Alkohol, Drogen, Smart-Phone, Fernsehen, Facebook, die Sexualisierung der Gesellschaft, die Zerstörung von Ehe und Familie, die Gender- Ideologie, Religion, die den Menschen suggerieren, es gäbe eine Selbsterlösung) etc...

Was Realität und Wahrheit ist, finden wir nämlich nicht in spirituellen Ratgeberbüchern oder Seminaren, auch nicht in der Kirche, wo Gottes Wort mit Füßen getreten wird, auch nicht im Buddhismus, sondern allein in Gottes Wort. Dort steht geschrieben, dass der Satan der Fürst dieser Welt den Menschen, die die Wahrheit ablehnen die Sinne verblendet:

bei den Ungläubigen, denen der Gott dieser Weltzeit die Sinne verblendet hat, so dass ihnen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus nicht aufleuchtet, welcher Gottes Ebenbild ist. 2 Kor 4,4

Alle Menschen, die lieber der Lüge des Satans von der bewussten Erschaffung der eigenen Realität glauben als dem Wort Gottes, unterliegen dem satanischen Geist des Irrwahns. Wem die Liebe zur Wahrheit fehlt, der wird am Ende, nach dem Tod verloren gehen, dass heißt in Ewigkeit von der Liebe Gottes getrennt sein:

... und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. 2 Thess 2,10

Wer Gottes Wort ignoriert, missachtet, dem fehlt es an der Liebe zur Wahrheit

Freiheit vom Geist des Irrwahns

Statt zu versuchen, die eigene Realität über das gesunde Maß hin selbst zu erschaffen, sollten Sie frei werden von dem Geist des Irrwahns, der immer mehr um sich greift. Wenn Sie bisher auch geglaubt haben, Sie könnten Ihre Realität selbst bestimmen und gestalten, so halten Sie inne, nehmen Sie das Wort Gottes in die Hand und beten um Hilfe bei dessen Verständnis. Darin lernen Sie erkennen und verstehen, in welcher Realität wir wirklich leben. Ich habe das im Jahr 2010 gemacht und bin geführt durch Gottes Geist ein Kind Gottes geworden. Ich möchte auch Sie ermutigen, Ihr Heil nicht in der Realitätsgestaltung, nicht in der Relgion, nicht im Buddhismus, sondern direkt dort zu suchen, wo ist zu finden ist, nämlich in Jesus Christus.

Für den Einstieg in das Wort Gottes kann ein Gesamtüberblick über die Bibel hilfreich sein. Videovortrag mit Zusammenfassung der Bibel: Die Weltgeschichte im Zeitraffer.

Wer kann unsere Realität erschaffen

Nicht wir in erster Linie wir sind es, die bestimmen, wie unsere Umgebung aussieht, die Natur, das Wesen der Menschen, die Kriege, wie die Wirtschaft läuft etc… Die allermeisten für unsere Realität wesentlichen Dinge entziehen sich unserer Selbstbestimmung. Sie sind von Gott gegeben. Wir leben in einer von Gott erschaffenen Welt, die in Sünde gefallen ist (daher das viele Leid, der Tod und die Gewalt).

Gottes Herrlichkeit und Schöpferkraft ist z.B. in der Natur oder auch in der Genialität der Funktionen des menschlichen Körpers auch in der gefallenen Welt klar erkennbar. Ohne das Einwirken eines intelligenten Schöpfers ist die Entstehung hochkomplexer Lebewesen aus dem Nichts völlig undenkbar und sie widerspricht jeglicher Logik und Vernunft.

Die Welt befindet sich in einem gefallenen Zustand, weil wir von Gott getrennt sind. Wie es zu der Trennung kam haben wir in unserem Video-Hörbuch Licht im Dunkel dieser Zeit beschrieben.

Wer hat uns die Realität erschaffen, in der wir leben?

Der erste Schritt, den Ursprung unserer Realität zu begreifen kann es sein, nach dem allmächtigen Schöpfer des Universums zu fragen und zu suchen, z.B. durch ein einfaches Gebet wie „Herr, Schöpfer der Welt, wenn es dich gibt, zeige dich mir, dass ich dich erkennen und verstehen kann".

Die Realität annehmen, wie sie ist

Wenn Sie den gefallenen Zustand dieser Welt mit Leiden und Tod erkannt haben und anerkennen können, dass unsere Trennung von Gott die Ursache dafür ist, dann können Sie die Trennung zu dem lebendigen Gott überwinden. Denn unser Schöpfer Gott liebt uns und er möchte jeden von uns retten, auch Sie!

Er wurde selbst Mensch in der Person Jesus Christus, um uns aus unserem verlorenen Zustand frei zu kaufen. Gott hat einen immensen Preis bezahlt um uns zu erlösen. Die unfassbare Liebe Gottes wurde im Opfer Jesu Christi den Menschen offenbar. In Jesus Christus und allein in Ihm können wir Menschen die Trennungsbarriere zu Gott überwinden.

Wir ermutigen Sie, machen Sie sich auf den Weg, lassen auch Sie sich versöhnen mit Gott! Sprechen Sie im Gebet zu Jesus und finden Sie heraus, wer Gott ist und wie Er ist. Das wird sich auf ihre Lebensrealität sehr klärend und wunderbar auswirken. Sie können sich dann in die schützende Hand Gottes begeben und brauchen nicht mehr selbst versusuchen, Ihre Realität zu bestimmen.

Wechseln Sie die Seiten!

Wechseln Sie die Seiten, verlassen Sie die Macht des Bösen und wechseln Sie auf die Seite des Guten! Erkennen Sie, wer und wo das Licht der Welt zu finden ist.

Gehen Sie raus aus der Welt des Schwindlers und Verführers Satan und seinen Brüdern, den Mächten der Finsternis, den Geistern, Zauberern und Dämonen. Sagen Sie sich davon los und legen Sie Ihr Leben dem wahren und guten Hirten in die Hände: Jesus Christus, der Heiland und Retter der Welt. Er kam um für unsere Schuld zu bezahlen. In Ihm werden Sie Klarheit, Wahrheit, echten Frieden, echte Freude und Trost finden. Durch Ihn können Sie ein Kind Gottes werden.

Wer diesen Schritt getan hat, für den gilt: „Er (Gott) hat uns errettet aus der Herrschaft der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich des Sohnes seiner Liebe, in dem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden. (Kol 1,13)

Redaktion Lernen Fühlen Verstehen



Videotipp:

Wie ich erkannte, dass ich die eigene Realität nicht selbst gestalten kann und es auch nicht versuchen sollte:
Ex Realitätsgestalter wird Christ

Lesetipps:

Realitätsgestaltung, der Schwindel vom bewussten Erschaffen und Gestalten der eigenen Lebensrealität.

Warum auch glauben denken und fühlen unsere Realitaet nur in geringem Maß bestimmt.

Besser wenn der Herr deine eigene Realität gestalten, aber wie beten?

Affirmationen, eigene Realiät gestalten durch eine Form von Magie?

Gibt es Aliens? Wie können wir die lieben von den bösen Engeln unterscheiden?

Erfahrungen mit dem Üben von Selbstliebe

Über Louise Hay, Autorin für Affirmationen

Ich lieb dich so: Was sie dazu verführt

Weise ist, nicht die eigene Realität selbst zu gesltalten, sonder dies in Gottes Hand zu legen.

Wie ist Gott?
Wie ich erkannte, dass ich die eigene Realität nur zu einem geringen Teil bewusst erschaffen können:
unsichtbare welt video
Die Bibel im Gesamtüberblick (20 Min.)
Eine Zusammenfassung der Bibel

bibel zusammenfassung gesamtüberblick
www.lernen-fuehlen-verstehen.de