Jesus und Mohammeds Lehren bzgl. Liebe und Gewalt

jesus mohammed lehre liebe gewalt Jesu Lehre über Liebe und Gewalt
jesus mohammed lehre liebe gewalt Mohammeds Lehre über Liebe und Gewalt
jesus mohammed lehre liebe gewalt Bibel und Koran: was sie lehren über Liebe und Gewalt
jesus mohammed lehre liebe gewalt weltweite Islamisierung im Licht der Bibel möglich

Jesu Christi Lehre über Liebe

Einer der Hauptgründe, warum Jesus Christus auf die Erde und zu den Menschen kam, war es, sie zu lehren und ihnen vorzuleben, was wahre Liebe bedeutet. Gott ist Liebe (1. Joh 4,8).

Jesus Christus bezeugte und bewies durch zahlreiche Wunder, dass Er der Sohn Gottes ist (das bedeutet, dass er Gott ist und zugleich Mensch). Bitte beachten Sie dass Jesus durch Gottes Geist gezeugt und von der Jungfrau Maria geboren wurde und nicht, wie von vielen Muslimen irrtümlicherweise geglaubt, durch eine sexuelle Zeugung.

Jesus ist das Wort, das Fleisch wurde (Vgl. Joh 1,14). Das Wort war bei Gott und das Wort war Gott (Joh 1,1) Also ist Jesus Christus Gott was in der Bibel unmissverständlich bezeugt ist.

Sehen Sie sich zu der Frage, wer Jesus ist auch unser Video-Hörbuch: Licht im Dunkel dieser Zeit an!

Das größte Wunder, die denkbar größte aller Liebestaten hat Jesus Christus selbst vollbracht. Völlig unschuldig ließ er sich für unsere Sünden hinrichten. Er tat das freiwillig und nahm damit Gottes Gericht selbst auf sich, das eigentlich wir Menschen verdienen, da wir alle gegen Gott gesündigt haben.

Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine Freunde. Joh 15,13

In der Person Jesus Christus können wir erkennen, wie Gott (als Mensch) ist.

Jesus lebte vor, was Liebe und Wahrheit ist

Jesus Christus lebte allen Menschen gegenüber vor, was Wahrheit und Liebe ist. In Gott und Jesus Christus vereinen sich göttliche Gerechtigkeit, Wahrheit und Liebe. Wenn er urteilt, fällt er gerechte Urteile. Jesus kennt die Herzen der Menschen ganz genau. Wenn er ermaht und urteilt, so ist sein Urteil demgemäß vollkommen gerecht. Aus Liebe übernahm er selbst das Gerichtsurteil Gottes auf sich und gab sein Leben am Kreuz hin. Welche Liebe, die wir sonst unter Menschen kennen ist vergleichbar mit der Liebe Jesu Christi? Wer gibt sein Leben dafür hin, um anderen, insbesondere auch um seine Feinde zu erretten?

Denn Christus ist, als wir noch kraftlos waren, zur bestimmten Zeit ür Gottlose gestorben. 7 Nun stirbt kaum jemand für einen Gerechten; für einen Wohltäter entschließt sich vielleicht jemand zu sterben. 8 Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, daß Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Röm 5,6-8

Jesus Christus war der einzige Mensch, der ohne jegliche Sünde ist. Er gab durch seinen Tod sein vollkommen sündloses Blut, damit jeder, der an ihn glaubt Vergebung bei Gott und ewiges Leben erhält.

Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm. Johannes 3,36 

Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt nicht verlorgen geht, sondern ewiges Leben hat. Joh 3,16

denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten, so dass sie ohne Verdienst gerechtfertigt werden durch seine Gnade aufgrund der Erlösung, die in Christus Jesus ist. Römer 3,23-24

Mohammeds Lehre über Liebe und Gewalt

Mohammed war gemäß den Hadithen verantwortlich für die Tötung vieler Menschen. Jesus verfolgte niemand, sondern wurde von vielen verfolgt und schließlich auch selbst getötet.

Liebe im Sinne von Liebe und Nächstenliebe zu allen Menschen (nicht nur zu Muslimen) ist in Mohammeds Lehre kein Thema. Offenbar hat der Islam ein völlig anderes Verständnis von Liebe und Frieden als wir es in der biblisch geprägten, westlichen Welt kennen. Der Islam versteht unter Liebe und Frieden einen Zustand, der erst dann existiert, wenn alle Welt islamisiert worden ist. Bis dahin gleicht die Liebe des Islam, im Vorbild des Propheten Mohammed der Gewalt. Mit aller Gewalt und Verführungskunst soll dieses Ziel der Weltislamisierung durchgedrückt werden. In den letzten Jahren scheint der Islam diesem Ziele einen großen Schritt näher gekommen zu sein.

Weltweite Islamisierung biblisch gesehen möglich

Die Bibel gibt sogar Anlass zu der Annahme, dass dieses Ziel in der Zukunft erreicht wird: Hure Babylon, Geheimnis Babylon, die Große, das antichristliche Kalifat. Jedoch wird es nur für eine begrenzte Zeit sein. Jesus Christus wird am Ende der Zeit der antichristlichen Herrschaft ein Friedensreich auf Erden für 1000 Jahre regieren.

Wiederum völlig verschieden von Jesu Lehre ist Mohammeds Lehre bzgl. Liebe und Gewalt. Unter Liebe verstand Mohammed alles, was der Entwicklung seines Stammes und seiner Religion bis hin zur weltweiten Ausbreitung förderlich ist. Auch Gewalt, Hass und Verachtung gehören zum selbstverständlichen Repertoir eines korantreuen Muslimen, denn Zerstörung und Gewalt gegen Andersgläubige kennzeichnen die Lehren Mohammes und des Koran. So enthält der Koran zig Suren, die Muslime zur Gewalt an Andersgläubigen aufrufen. Hier finden Sie einige Beispiele dafür.
Sehen/Hören Sie für mehr Hintergrundwissen zu diesem Thema auch den
Vortrag des Islamexperten Michael Kotsch:
Islam und Christentum, Gemeinsamkeiten und Unterschiede

sowie den überaus bewegenden Lebensbericht von Daniel Shayesteh, eines ehemaligen, hochrangigen, radikal-islamischen Politikers, was Muslime i.d.R. von Klein auf gelehrt werden und wie sie über Andersgläubige denken.
Resümé

Vergleichen wir Mohammeds und Jesu Leben, so kommen wir zu dem Ergebnis, dass diese Personen gegensätzlicher und verschiedener kaum sein könnten. Jesus predigte die Liebe und handelte entsprechend. Alles, was er sagte und vorhersagte ist wahr geworden, bis zum heutigen Tag. Wie von ihm vorhergesagt, wurde er getötet. Die Soldaten teilten bei seiner Hinrichtung seine Kleider unter sich und er wurde in das Grab eines Reichen gelegt obwohl er ohne Besitz starb (Vgl. Jes 53,9). Das Leben zahlloser Anhänger Jesu Christi hat sich völlig zum Guten verwandelt, was auch das bewegende Lebenszeugnis eines ehemaligen Muslimen Daniel Shayesteh verdeutlicht.

Das Leben Mohammeds mutet dagegen eher wie das eines direkten Gegenspielers und Feindes Jesu Christi an. Seine Lehre richtet sich gegen die Nachfolger Jesu und gegen die Juden. Seine Anhänger lehnen den Staat Israel ab und würden am liebste noch heute sämtliche Junden vernichten. Mohammed lebte und praktizierte Feinschaft und Hass gegenüber allen, die nicht seine Anhänger waren. Muslime werden daher zum Hass gegen Christen erzogen. Mohammed tat keine göttlichen Wunder, wie Jesus sie vollbrachte und er ist auch nicht auferstanden. So muss im Licht der Bibel betrachtet davon ausgegangen werden, dass Mohammed nach seinem Tod bis heute zusammen mit allen unerlösten Menschen im Totenreich auf die Verurteilung vor Gottes Thron im Endgericht wartet , während Jesus Christus zur Rechten Gottes ist. In großer Macht und Herrlichkeit wird er wiederkommen, um die Welt für 1000 Jahre zu regieren und die Gegner Gottes zu richten.

Redaktion LFV

Wie leben Nachfolger Jesu, wie leben Nachfolger Mohammeds? Vergleich der unterschiedlichen Auswirkungen von Jesu und Mohammeds Leben auf deren Nachfolger:
Wie leben Nachfolger Jesu und Nachfolger Mohammeds?

Jesus Christus und Prophet Mohammed im Vergleich

Mohammeds und Jesu Schriften im Vergleich:
Der wesentliche Unterschied zwischen Bibel und Koran

Oft wird behauptet, der Islam sei eine Religion des Friedens.
Bedeutet Islam wirklich Frieden?

Warum Israel das von Gott verheißene Land und zugleich das meistgehasst Volk der Welt ist:
Den Kampf um Israel verstehen lernen

Was lehrten Jesus und Mohammed über den Umgang mit Frauen?
Jesus, Mohammed, Bibel, Koran und die Frauen

Wer ist Jesus Christus?

Islam und Christentum: Unterschiede im Vergleich.

Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Christentum im Vergleich.

Islam und Christentum im Vergleich.

Gott wird Mensch: Jesus Christus ist Gott.

Islam und Christentum im Vergleich.

Video: Licht im Dunkel dieser Zeit

- Antworten auf unsere wesentlichen Existenzfragen
- Hilfe und Trost, wenn Sorgen überhand nehmen
- Hintergründe und Orientierung angesichts der Völkerwanderung in Europa

licht im dunkel dieser zeit
www.lernen-fuehlen-verstehen.de