Die Souveränität Gottes in der Lehre des Calvinismus

Die Souveränität Gottes in der Lehre des Calvinismus Calvinismus und die Lehre von der Souveränität Gottes
Die Souveränität Gottes in der Lehre des Calvinismus Was Calvinisten bzgl. der Souveränität Gottes lehren

Die Lehre von der Souveränität Gottes
Eine biblische Analyse zum Calvinismus gibt es auch als vertontes Video: Calvinismus biblisch oder Irrlehre?
Ein herzliches Hallo an alle, die sich gründlich mit dem Fünf-Punkte-Lehrsystem des Calvinismus auseinandersetzten wollen.
******************************************************************************
Wenn Du ein Anhänger der calvinistischen Lehre bist, fühle Dich nicht persönlich angegriffen durch diese Analyse. Mir ist bewusst, wie schwer es ist, wenn man tiefe Überzeugungen hat und diese in Frage gestellt werden.

Prüfe nüchtern anhand der Bibel, was die Wahrheit ist!
******************************************************************************
Befasst man sich aufmerksam mit der Lehre des Calvinismus, so stößt man rasch auf ein Schlagwort, das immer wieder genannt wird von calvinistischen Bibellehrern: "Die Souveränität Gottes"

Was verstehen Calvinisten unter der Souveränität Gottes?

Hier ein Beispiel, wie Calvinist John Mc Arthur die Lehre von der Souveränität Gottes anwendet.

1. Petrus 1,2 Petrus an die Fremdlinge in der Zersteuung, die auserwählt sind gemäß der Vorsehung Gottes, des Vaters, in der Heiligung des Geistes, zum Gehorsam und zur Besprengung mit dem Blut Jesu Christi.

John Mc Arthur schreibt in seiner Studienbibel im Kommentar zu 1. Petrus 1,2

auserwählt
Mc Arthur (Studienbibel): Von einem gr. Wort, das anklingt auf die Herausgerufenen. Das Wort bedeutet aussuchen oder auswählen. Im AT wurde es für Israel verwendet (5. Mo 7,6) und verdeutlichte, dass Gott in seiner Souveränität Israel unter den Nationen der Welt erwählt hat, damit es an ihn glaubt und ihm gehört (vgl. 5. Mo 14,2; Ps 105,43; 135,4). Hier bezeichnet das Wort die Christen und damit jene, die Gott zum Heil erwählt hat (vgl. Röm 8,33, Kol 3,12; 2. Tim 2,10).

Vorsehung
Mc Arthur (Studienbibel): Vorsehung bedeutet nicht, dass Gott im Voraus gesehen hat, sondern dass er im Voraus beschlossen hat (Vgl. 2. Mo 33,17; Jer 1,5; Mt 7,23)

Als Calvinist glaubt Mc Arthur, dass Gott die Christen, die gerettet werden zum Heil vorherbestimmt hat. Vorsehung lässt er von der Bedeutung (prognosis = Vorwissen, Vorkenntnis) nicht stehen, sondern liest, gemäß seinem calvinistischen Glaubenssystem eine Vorherbestimmung in dieses Wort hinein.

In seiner Studienbibel taucht vielmals der Begriff von Gottes Souveränität auf. Er will damit sagen, dass Gott souverän vorherbestimmt, wer zum Heil kommen darf und (durch Nichterwählung der übrigen) vorherbestimmt, wer nicht zum Heil kommt.

Dass in diesem Bibelvers (1. Petr. 1,2) gar nicht steht, dass die Gläubigen von Gott zum Heil vorherbestimmt/auserwählt sind, sondern dass sie, (als Kinder Gottes) zur Heiligung, zum Gehorsam und zur Besprengung mit dem Blut Jesu Christi auserwählt sind zeigt, dass MC Arthur den Text mit der "Brille" des Calvinismus liest. Dass der Erwählung eines Menschen Gottes Vorherwissen (Vorsehung) voraus geht, passt nicht in Mc Arthurs Bibelverständnis, daher wird diese Passage von Mc Arthur fehlgedeutet.

Für Mc Arthur kann Gott seine Allmacht, sein Vorherwissen, seine Liebe und Gnade zu den Menschen nicht in einer Weise gebrauchen, die seinen Geschöpfen die freie Entscheidung überlässt, ob sie an Jesus glauben wollen oder nicht.

Eine lange Liste an Bibelversen bestätigt jedoch genau diese Tatsache: Es liegt am Menschen, ob er auf Gottes Ruf mit dem Evangelium durch Glaube reagieren will oder nicht. Die einen, die das Evangelium hören öffnen bereitwillig ihr Herz und nehmen Jesus im Glauben an und werden gerettet. Die übrigen hören ebenfalls (vermutlich mehrmals im Leben) das Evangelium, doch sie stoßen sich daran, sie lehnen den Sohn Gottes Jesus als ihren Retter ab und nehmen Anstoß an ihm. D.h. sie weigern sich, dem Wort Gottes zu glauben. Und das ist der Grund, warum sie dann verloren gehen. Der Grund ist also nicht, dass sie nicht von Gott zum Heil erwählt wurden.

Zum Beispiel 1. Petrus 2,4-7

Da ihr zu ihm gekommen seid, zu dem lebendigen Stein, der von den Menschen zwar verworfen, bei Gott aber auserwählt und kostbar ist, so lasst auch ihr euch nun als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, als ein heiliges Priestertum, um geistliche Opfer darzubringen, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus. Darum steht auch in der Schrift: »Siehe, ich lege in Zion einen auserwählten, kostbaren Eckstein, und wer an ihn glaubt, soll nicht zuschanden werden«. Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die aber, die sich weigern zu glauben, gilt: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, gerade der ist zum Eckstein geworden«, ein »Stein des Anstoßens« und ein »Fels des Ärgernisses«. Weil sie sich weigern, dem Wort zu glauben, nehmen sie Anstoß, wozu sie auch bestimmt sind.

Demnach gibt es also Menschen, die an Jesus als ihrem Erlöser glauben wollen. Und es gibt Menschen, die sich weigern, an Jesus als ihren Erlöser zu glauben. Die Verantwortung, ob ein Mensch glauben will oder nicht liegt allein bei dem Menschen selbst.

Liebe gewährt Freiheit und auferlegt keinen Zwang

Unter Menschen würde keine Beziehung glücklich verlaufen, wo einer dem anderen zwanghaft zugefügt wird. Eine Ehe wird kaum glücklich verlaufen, wenn zwei Ehepartner wahllos erwählt und dazu bestimmt würden, die Ehe einzugehen. Echte Liebe basiert immer auf Freiwilligkeit.

Aber der Gott (nach dem calvinistischen Gottesbild) von John Mc Arthur tut genau das: er bestimmt, unabhängig vom Willen des Menschen in seiner Souveränität die Auserwählten zum ewigen Heil vorher. Die übrigen werden von dem souveränen calvinistischen Gott nicht zum Heil auserwählt und verbleiben damit unter dem Zorn Gottes (ohne Chance) je dem Gericht Gottes zu entrinnen.

Was für ein Gott ist das, der das Schicksal der Menschen vorherbestimmt? Wo ist in Mc Arthurs Gottesbild Raum für Gottes Gerechtigkeit?

Ist der "calvinistische Gott" wirklich souverän?

Ist der "souveräne Gott", an den die Calvinisten glauben, wirklich so souverän, wie es für sie den Anschein hat? Handelt jemand souverän, der über das ewige Wohl und Wehe seiner Anvertrauten entscheidet, ohne zuvor deren Willen zu berücksichtigen?

Gottes Souveränität im Licht der Bibel

Der Gott der Bibel ist allmächtig. Er ist allwissend. Er weiß alles vorher, weil er über der Zeit steht. Er wusste vorher, dass die Menschheit in Sünde fallen würden. Auch hat er tatsächlich vorher bestimmt, dass der Sohn Gottes Jesus, zur Sühnung der Schuld würde sterben müssen. Er hat also den Heilsweg, wie ein Mensch gerettet werden kann vorherbestimmt. Auch hat der Gott der Bibel vorherbestimmt, was mit jenen, die sich für den Glauben entscheiden geschehen soll (dass sie geheiligt werden, dass sie Söhne Gottes heißen sollen etc.).

Souveränität des biblischen Gottes bedeutet also nicht, über die Köpfe der Menschen hinweg über Heil und Verdorbenheit zu entscheiden.

Biblische Souveränität gewährt dem Einzelnen die freie Wahl zur Umkehr

Die Allmacht oder Souveränität des Gottes der Bibel geht sogar so weit, dass er jedem Menschen die freie Wahl lässt, ob er zu Gott umkehren will oder nicht.

Der Gott der Bibel gebraucht seine Allmacht gerade nicht willkürlich, über den Willen der Menschen hinweg. Sondern gerade weil der Gott der Bibel nicht nur souverän ist, sondern auch jeden Menschen liebt, und die Rettung jedes einzelnen Menschen will, hat er Jesus gegeben:

So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit JEDER, der an ihn glaubt nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat (Joh 3,16).

Vorherwissen, Allwissenheit und Allmacht Gottes bedeutet also nicht gleichzeitig Gottes Vorherbestimmung des Einzelnen zum Heil!

Weitere Artikel zum Thema Calvinismus bzw. reformierte Theologie Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen

Lesetipps:

Bedeutung von Buße tun im katholisch-charismatischen Sinn
Warum haben viele Menschen Angst? Was ist der Hintergrund und wie kann die Angst überwunden werden?
Welche Wunder hat Jesus getan? Welche Wunder sind durch Mohammed geschehen? Vergleich der Wunder Jesu und Mohammeds
Wie leben Nachfolger Jesu, wie leben Nachfolger Mohammeds? Vergleich der unterschiedlichen Auswirkungen von Jesu und Mohammeds Leben auf deren Nachfolger: wie leben Nachfolger Jesu und Nachfolger Mohammeds
Mohammed und Jesus im Vergleich: Unterschiede zwischen Jesus und Mohammed
Warum Israel das von Gott verheißene Land und zugleich das meistgehasste Volk der Welt ist: Den Kampf um Israel verstehen lernen
Wer ist Jesus Christus?
Gott wird Mensch: Jesus Christus ist Gott.
Islam und Christentum im Vergleich.

Video: Licht im Dunkel dieser Zeit

- Antworten auf unsere wesentlichen Existenzfragen
- Hilfe und Trost, wenn Sorgen überhand nehmen
- Hintergründe und Orientierung angesichts der Völkerwanderung in Europa

licht im dunkel dieser zeit
www.lernen-fuehlen-verstehen.de
lernen fühlen verstehen neuste artikel lernen fühlen verstehen lernen fühlen verstehen die souveraenitaet gottes in der lehre des calvinismus lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

Hat der Mensch einen freien Willen?

Calvinist oder Arminianer?

Gottesbild und Menschenbild der Calvinisten

Calvinismus schafft Widersprüche zur biblischen Lehren

Calvinismus lehrt Glaube als vorherbestimmt

Warum so viele Christen den Calvinismus ablehnen

EBTC und Calvinismus, Widerspruch des Zwei-Schienen-Modelles

Gründe für Austritt aus der katholischen Kirche

Ex Katholik wird Christ in Jesus Christus

Kontakt mit Engeln, Geistern, Dämonen, harmlos oder tödliche Gefahr?

Oktay: Ein Türke wird Christ

Bedeutung von Busse Tun im katholisch-charismatischen Sinn

Ex iranischer Terrorist findet Rettung in Jesus Christus

Mohammed und Jesus im Vergleich

Bedeutet "Islam" Frieden?

Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Christentum

Unterschiede zwischen Islam und Christentum

Wunder von Jesus und Mohammed

Wie leben Nachfolger Jesu und Mohammeds

Jesus, Mohammed, Bibel, Koran, Lehre über Frauen

Jesus und Mohammed über Liebe und Gewalt

Kampf um Israel verstehen lernen

Wer ist Jesus

Jesus Christus ist Gott.

Islam und Christentum im Vergleich

Wie ist Gott?

Warum sorgt Gott nicht für Frieden in der Welt?

Selbstliebe, viele Fragen, Antworten und Übungen

Wie klappt freies Beten?

Wie Anwälte arbeitslos werden

Was lässt unsere Seele frei und freudig werden?

Endlich raus aus dem Hamsterrad aber wie?

Aus einem Briefwechsel

Gott ist Liebe

Meine Suche nach Wahrheit

Tagebuch Schreiben zur Lebensgestaltung

Geheimnis glücklicher Beziehungen

Aus einem Briefwechsel

Weise Sprüche

Gibt es Engel, Geister und Dämonen?

Warum wir Bibeln gratis versenden

Webseiten durchsuchen: