Augustinus der erste Calvinist?
Roger Liebi, Ken Wilson

augustinus der erste Calvinist Roger Liebi Ken Wilson Wie ist der Calvinismus zu den Christen gekommen?
augustinus der erste Calvinist Roger Liebi Ken Wilson Augustinus, das große Vorbild von Reformator Johannes Calvins
augustinus der erste Calvinist Roger Liebi Ken Wilson Wie ist der calvinistische Determinismus zu den Christen gekommen?
augustinus der erste Calvinist Roger Liebi Ken Wilson War Augustinus der erste Calvinist?

Eine Doktorarbeit von Ken Wilson über das Werk von Augustinus bringt viel Licht in die Kirchengeschichte
Im Jahr 2013 hat der Amerikaner Ken Wilson eine Doktorarbeit über das Werk von "Kirchenvater" Augustinus veröffentlicht. Diese Doktorarbeit wurde nun, nachdem er von Dr. Leighton Flowers dazu ermutigt worden war, in einem Buch zusammengefasst und auch in deutscher Sprache herausgebracht mit einem Vorwort von Roger Liebi. Das Buch hat den Titel "War Augustin der erste Calvinist" und ist im CMD Verlag erschienen.
Buchempfehlung der Redaktion Lernen Fühlen Verstehen:
Ken Wilson, Vorwort, Roger Liebi:
"War Augustin der erste Calvinist?" (CMD Verlag)

Ken Wilson hatte, bevor er sich an seine Doktorarbeit machte, Latein und Griechisch gelernt, um die Originalschriften der frühen Christen und Kirchenväter lesen zu können. So war es ihm möglich, die Schriften von Augustin vollständig durchzuarbeiten.

Er erste der Augustins Werke komplett + chronologisch studiert hat

Ken Wilson ist wahrscheinlich der Erste und Einzige, der je sämtliche Werke von Augustinus Aurelius in chronologischer Reihenfolge gelesen hat. Seine Arbeit wirft ein völlig neues Licht auf die Entwicklung der Lehre von Augustinus.

Durch das systematische Studium der Bücher von Augustinus hat Ken Wilson bahnbrechende Entdeckungen gemacht. Darüber hinaus hat Ken Wilson auch die Theologie der Gläubigen (manchmal "Kirchenväter" genannt) Bibellehrer in den Jahren vor Augustinus studiert.

Die Theologie der frühen Kirchenväter (95-430 n. Chr.)

Ken Wilson kommt zu dem Ergebnis: "Die frühen Kirchenväter (95-430) bekannten sich immer wieder ausdrücklich zu der ererbten menschlichen Verdorbenheit. Nicht ein einziger von ihnen jedoch glaubte, dass der Sündenfall Adams die menschliche Willensfreiheit ausradiert hatte" [...] Zwar konnten die Menschen nichts tun, um sich selbst zu retten - nur Gottes Gnade konnte erretten, aber die völlige Unfähigkeit, Gottes gute Werke ohne Gottes Gnade zu vollbringen, bedeutet noch lange nicht eine völlige Unfähigkeit, an Christus zu glauben und sich auf die Taufe vorzubereiten". (Aus "War Augustin der erste Calvinist" von Ken Wilson, Seite...)

Damit wurde durch Ken Wilson erneut bestätigt, dass die Lehre von der totalen Verderbtheit, wie wir sie heute noch im calvinistischen Lehrsystem finden unter den Christen der ersten 400 Jahre nicht vertreten worden war.

Warum der Titel "War Augustin der erste Calvinist"?

Der Titel der deutschen Fassung "War Augustin der erste Calvinist" wurde gewählt, weil wir durch die Schriften von Johannes Calvin wissen, dass dieser seine Theologie fast vollkommen auf die Schriften und die Lehre von Augustinus stützte. Daher ist die Wurzel des Calvinismus, dessen Titel natürlich erst viel später entstand, in den Schriften und in der Lehre von Augustinus zu finden.

Auch der Urheber der Reformation, Martin Luther war ein Augustinischer Mönch. Er kannte und liebte die Lehren des Augustinus durch und durch. Daher hatte auch Martin Luther eine große Nähe zu der heidnisch-deterministischen Lehre des Augustinus.

Wie durch Wilsons Arbeit nun deutlich wurde, gründeten sich die Väter der Reformation (vorallem Calvin und Luther) nicht allein auf die Heilige Schrift und nicht auf die biblischen Lehrer der ersten 4 Jahrhunderte, sondern schwerpunktmäßig auf das Werk des Augustinus.

Sie hielten in ihren Predigten und Schriften zwar die alleinige Lehrautorität der Heiligen Schrift hoch (im Gegensatz zur Katholischen Kirche) aber sie blieben in der Praxis inkonsequent und distanzierten sich nicht von den Irrlehren, die durch Augustinus in die Christenheit hinein gekommen waren.
So konnte Wilson zeigen, dass die Reformation und die Lehren der reformierten Bewegung letztendlich nicht auf die biblische Tradition der Gemeinde Jesu gegründet sind, sondern auf die Lehren von Augustinus Aurelius.

Welche Lehren vertrat Augustinus und in welche Phasen lassen sich seine Lehrauffassungen gliedern?

Die Theologie von Augustinus

Das systematische, chronologische Studium der Schriften von Augustinus ergibt im Wesentlichen Folgendes:

Aus den Lehr-Werken des Augustinus lassen sich chronologisch 3 verschiedene Phasen ableiten.

Phase 1) Ein intensiver Kontakt Augustins mit der Sekte der Manichäer

Bevor Augustinus mit dem Christentum in Berührung kam, hatte er Kontakt zu der Sekte der Manichäer, die gnostische Irrlehren vertreten hat. 387 - 394 glaubte Augustinus, dass verdienstvolle Werke eine Rolle spielen, im Zusammenhang mit der Errettung Er wurde dann eines besseren belehrt durch einen Christen.

Phase 2) Ein Bekenntnis zur traditionellen biblisch- christlichen Lehre

Später kam Augustin zu der Überzeugung, dass die traditionelle, biblisch-christliche Lehre die Wahrheit sei und vertrat diese auch in vielen Schriften und Debatten.

Ab 394 Augustinus hatte erkannt, dass der Mensch allein durch den Glauben, allein durch die Gnade Gottes nicht durch eigene Leistung gerettet wird. In dieser Phase verspottete Augustinus die Manichäer dafür, dass sie einen Gott erfunden hatten, der einzelne Menschen bis in alle Ewigkeit verdammt und dass diese aber nicht die Fähigkeit hatten, das Gute zu tun oder das Gute zu wählen. (Vgl. Totale Verderbtheit des Menschen, unwiderstehliche Gnade)

Phase 3) Kehrtwende im Jahr 412, Rück-Bekehrung hin zum heidnischen Determinismus

Im Jahr 412 finden wir eine radikale Kehrwende in den Schriften des Augustinus. Wilson: "[Augustinus bekehrte sich im Jahr 412 quasi] zurück zu einer manichäischen Belegtext Interpretation von Epheser 2,8, nach der Gott den toten Willen erneuerte und den Glauben einflößte. Augustinus kehrt zurück zu der Unterweisung, die er bei den Manichäern erhalten hatte und übernimmt erneut deren spezielle Auslegungen zahlreicher Bibelstellen]" (Zitat aus: "War Augustin der erste Calvinist", Seite 107)

Durch seine Kehrtwende zurück zum heidnischen Determinismus brachte Augustin dieses unbiblische Denken in das Christentum. Da er sich bereits als christlicher Apologet einen Namen gemacht hatte, wurde seine Abkehr von der biblischen Lehre von Christen weniger scharf bekämpft oder kritisiert als dies normalerweise zu erwarten gewesen wäre.

Augustinus war der erste, der den Gedanken, dass die Vorkenntnis Gottes in etwa das Gleiche wie seine Vorherbestimmung sei.

So ist durch Augustinus zum ersten Mal der Gedanke, dass Gott bestimmte Menschen zum Heil vorherbestimmt habe, in die Christenheit gekommen. Diese Lehre wurde dann später von den Reformatoren, allen voran Martin Luther und Johannes Calvin übernommen.

Somit kann durch das systematische Studium der Werke von Augustin durch Ken Wilson und Abgleich der Werke Augustins mit der Lehre der Bibel gezeigt werden:

Augustinus ist der erste, der die Lehre, die heute als "Calvinismus" bekannt ist zu den Christen gebracht hat. Wie wir in weiteren Artikeln bereits belegt haben, ist die Lehre des Calvinismus nicht biblisch und sie entspricht, wie wir es nun durch die Arbeit von Ken Wilson wissen, nicht der Lehre der frühen Kirchenväter bis 430 n.Chr.

Halten Sie sich daher fern von calvinstischen Lehrern wie Pink, Piper, MacArthur, Sproul, Calvin etc. und bleiben Sie bei der Lehre der Heiligen Schrift! Für eine bessere Erkenntnis der Ursprünge des Calvinismus empfehlen wir das Buch "War Augustin der erste Calvinist".

Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen

Weitere Artikel zum Thema Calvinismus bzw. reformierte Theologie Tobias, Redaktion Lernen Fühlen Verstehen

Lesetipps:

Bedeutung von Buße tun im katholisch-charismatischen Sinn
Warum haben viele Menschen Angst? Was ist der Hintergrund und wie kann die Angst überwunden werden?
Welche Wunder hat Jesus getan? Welche Wunder sind durch Mohammed geschehen? Vergleich der Wunder Jesu und Mohammeds
Wie leben Nachfolger Jesu, wie leben Nachfolger Mohammeds? Vergleich der unterschiedlichen Auswirkungen von Jesu und Mohammeds Leben auf deren Nachfolger: wie leben Nachfolger Jesu und Nachfolger mohammeds
Mohammed und Jesus im Vergleich: Unterschiede zwischen Jesus und Mohammed
Warum Israel das von Gott verheißene Land und zugleich das meistgehasste Volk der Welt ist: Den Kampf um Israel verstehen lernen
Wer ist Jesus Christus?
Gott wird Mensch: Jesus Christus ist Gott.
Islam und Christentum im Vergleich.

Video: Licht im Dunkel dieser Zeit

- Antworten auf unsere wesentlichen Existenzfragen
- Hilfe und Trost, wenn Sorgen überhand nehmen
- Hintergründe und Orientierung angesichts der Völkerwanderung in Europa

licht im dunkel dieser zeit
www.lernen-fuehlen-verstehen.de
lernen fühlen verstehen neuste artikel lernen fühlen verstehen neuste kommentare lernen fühlen verstehen richtig lernen lernen lernen fühlen verstehen banner gratis download lernen fühlen verstehen calvinismus biblisch oder irrlehre lernen fühlen verstehen video-tipp Weltgeschichte Video

Souveränität Gottes in der Lehre des Calvinismus

Wer ist erwählt nach Epheser 1/ Wie wird man ein Auserwählter?

Liebe, trotz verschiedener Lehrmeinungen

Will Gott wirklich alle Menschen retten?

16 calvinistische Einwände im Licht der Bibel beantwortet

Niemand kann zu mir kommen, es sei denn, der Vater zieht ihn Joh 6,44

Hat der Mensch einen freien Willen?

Calvinist oder Arminianer?

Warum so viele Christen den Calvinismus ablehnen

Abdul Memra TV zur 5 Punkte Lehre des Calvinismus

Gottesbild und Menschenbild der Calvinisten

Souveränität Gottes und Verantwortung des Menschen

Die Lehren der Gnade

Calvinismus schafft Widersprüche zur biblischen Lehre

Calvinismus lehrt Glaube als vorherbestimmt

EBTC und Calvinismus, Widerspruch des Zwei-Schienen-Modelles

Calvinismus mit einem Bibelvers widerlegt

Calvinismus, Lorraine Boettner

Calvinismus verändert Sprache und Bedeutung

Bibelkreis CH spricht Calvinist Olaf Latzel das Heil ab

Gründe für Austritt aus der katholischen Kirche

Ex Katholik wird Christ in Jesus Christus

Anleitung/Tipps zum Bibelverse Auswendig-lernen

Kontakt mit Engeln, Geistern, Dämonen, harmlos oder tödliche Gefahr?

Oktay: Ein Türke wird Christ

Bedeutung von Busse Tun im katholisch-charismatischen Sinn

Allah oder Jesus Christus, wer ist der wahre Gott?

Ex iranischer Terrorist findet Rettung in Jesus Christus

Mohammed und Jesus im Vergleich

Bedeutet "Islam" Frieden?

Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Christentum

Unterschiede zwischen Islam und Christentum

Wunder von Jesus und Mohammed

Wie leben Nachfolger Jesu und Mohammeds

Jesus, Mohammed, Bibel, Koran, Lehre über Frauen

Jesus und Mohammed über Liebe und Gewalt

Kampf um Israel verstehen lernen

Wer ist Jesus

Jesus Christus ist Gott.

Islam und Christentum im Vergleich

Wie ist Gott?

Warum sorgt Gott nicht für Frieden in der Welt?

Selbstliebe, viele Fragen, Antworten und Übungen

Wie klappt freies Beten?

Wie Anwälte arbeitslos werden

Was lässt unsere Seele frei und freudig werden?

Endlich raus aus dem Hamsterrad aber wie?

Aus einem Briefwechsel

Gott ist Liebe

Meine Suche nach Wahrheit

Tagebuch Schreiben zur Lebensgestaltung

Geheimnis glücklicher Beziehungen

Aus einem Briefwechsel

Weise Sprüche

Gibt es Engel, Geister und Dämonen?

Warum wir Bibeln gratis versenden

Webseiten durchsuchen: